News

LOKAL

Landtagswahl 2018: Wahlkartenfrist nicht versäumen

26.02.2018
Wahlkarten können bis 28. Februar schriftlich und bis 1. März mündlich beantragt werden - LH Kaiser: "Bestimmen Sie mit!" - Stärkere Nutzung des Vorwahltages - Facebook Live aus der Landesregierung am Wahltag


Klagenfurt (LPD). Am 4. März keine Zeit das Wahllokal aufzusuchen? Noch bis 28. Februar können Wahlkarten in der Hauptwohnsitzgemeinde schriftlich zu beantragt werden. Persönlich abgeholt werden kann eine Wahlkarte noch bis 1. März. Achtung: Wer seine Wahlkarte verliert, bekommt keine neue ausgestellt und kann auch nicht mehr in seinem Wahllokal wählen. So wird vermieden, dass jemand seine Stimme zweimal abgibt. "Machen Sie auch der Möglichkeit Gebrauch mit Wahlkarte abzustimmen", appelliert Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Montag.

"Mitmischen statt auslöffeln" - so das Motto des Landeshauptmannes. "Demokratie sowie die Möglichkeit, mitzubestimmen und mitzugestalten, sind ganz wesentliche und laufend zu verteidigende Errungenschaften unserer Gesellschaft", so Kaiser.

Die Wahlkarte kann auf zwei Wegen abgegeben werden: Per Briefwahl, also Karte zuhause ausfüllen und per Post an die jeweilige Bezirkswahlbehörde schicken, oder persönlich mit der Wahlkarte am Wahltag in eine beliebige Kärntner Gemeinde kommen und dort im Wahlkartenlokal die Stimme abgeben.

Das Interesse am Vorwahltag, der am vergangenen Freitag über die Bühne ging, war heuer größer als bei der Landtagswahl 2013. "Nutzten damals 4,3 Prozent der wahlberechtigten Kärntnerinnen und Kärntner die Möglichkeit, so waren es diesmal um 0,3 Prozent, also um rund 800 Wähler mehr", erklärt der Leiter der Wahlabteilung, Gerhard Jesernig.

Das vorläufige Ergebnis der Landtagswahl wird am 4. März 2018 ab 17.00 Uhr exklusiv auf www.ktn.gv.at veröffentlicht und laufend aktualisiert. Wichtiger Hinweis: Vor 17.00 Uhr dürfen keine Gemeinde- oder Zwischenergebnisse veröffentlicht werden. "Hinter die Kulissen der Berichterstattung am 4. März aus der Landesregierung blicken wir mit einem Videoteam bereits 16 Uhr live auf www.facebook.com/landkärnten", kündigt Gerd Kurath, Leiter des Landespressdienst, an. Das endgültige Ergebnis wird nach der Sitzung der Landeswahlbehörde voraussichtlich am Mittwoch oder Donnerstag (7. oder 8. März) vorliegen.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn