News

POLITIK

Trauer um früheren Landesrat Achill Rumpold

27.02.2018
LH Kaiser kondoliert im Namen aller Regierungsmitglieder


Klagenfurt (LPD). Tief betroffen vom Tod des früheren Landesrates Achill Rumpold zeigte sich heute, Dienstag, Landeshauptmann Peter Kaiser. Im Namen aller Mitglieder der Kärntner Landesregierung spricht er dessen Familie, Angehörigen und Partei tiefe Anteilnahme und Mitgefühl aus. "Achill Rumpold war jemand, der mit viel Weitblick, Engagement, Optimismus und Menschlichkeit gestaltet, bewegt, weiterentwickelt hat", so Kaiser.

Rumpold wurde am 14. Juni 1974 in Sirnitz/Albeck geboren. Dort war der studierte Jurist von 2003 bis 2009 Vizebürgermeister. Von 2002 bis 2004 war er politischer Referent im Büro von Landesrat Georg Wurmitzer sowie von 2004 bis 2007 Büroleiter von Landesrat Josef Martinz. 2012 war er Landesrat für Agrar, Tourismus, Wirtschaft und Gemeinden. Ab 2013 war er als Unterabteilungsleiter in der Kärntner Landesregierung zuständig für Tourismus und Wirtschaftspolitik. Besonders engagierte er sich als Organisator des Jugendsportevents "United World Games" in Klagenfurt.



Rückfragehinweis: Büros Regierungsmitglieder
Redaktion: Markus Böhm