News

LOKAL

Baulandmodell Grünleiten wird erweitert

02.03.2018
LHStv.in Schaunig: In Gmünd wird die Erschließung von günstigem und attraktivem Bauland für Jungfamilien fortgesetzt - Land Kärnten unterstützt Initiative durch Mittel aus dem Regionalfonds


Klagenfurt (LPD). Nördlich der Stadt Gmünd, im Ortsteil Grünleiten, ist in den letzten Jahren eine neue Siedlung, mit mittlerweile über 40 Wohngebäuden entstanden. Diese neue Siedlung entstand aus der Idee heraus, ortsplanerisch gut gelegene Grundstücke zu leistbaren Preisen anzubieten, um die Gemeinde neu zu beleben und Abwanderungen zu verhindern. In erster Linie richtet sich das Angebot des Baulandmodells an Jungfamilien. Der nördliche Teil der Siedlung ist bereits bebaut bzw. parzelliert, über eine Förderung des Landes aus den Mitteln des Regionalfonds soll das Baulandmodell nun Richtung Süden erweitert werden.

"Die Erweiterung der bestehenden Fläche des Baulandmodells für eine nachhaltige Siedlungsentwicklung ist unbedingt erforderlich", erläuterte heute, Freitag, Gemeindereferentin LHStv.in Gaby Schaunig. Denn nur über das Baulandmodell, als bodenpolitische Maßnahme, können die entstehenden Grundstücke ortsansässigen Familien weiterhin zu einem 20 Prozent verminderten Preis angeboten werden. "So gelingt es, ein Angebot für leistbares Wohnen in bestehende und wachsende Infrastruktur zu integrieren", so Schaunig.

Aus ortsplanerischer Sicht stellt die Siedlungserweiterung einen unmittelbaren Anschluss an bestehendes Siedlungsgebiet dar. Demzufolge widerspricht das Vorhaben nicht den Zielen und Grundsätzen der Raumordnung, dem überörtlichen Entwicklungsprogramm und sonstigen raumbedeutsamen Maßnahmen des Landes, des Bundes oder sonstiger Planungsträger, die im öffentlichen Interesse liegen.

Die Finanzierung der Siedlungserweiterung erfolgt über einen Förderungskredit in der Höhe von 352.500 Euro der über acht Jahre, von 2019 bis 2026, aus Mitteln der Bedarfszuweisung refinanziert wird.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/Zeitlinger