News

POLITIK

Kärnten-Wahl: Letzte Informationen

04.03.2018
Spezielles Serviceangebot: Landespressedienst informiert live auf Facebook und veröffentlicht ab 17h erste Wahlergebnisse


Klagenfurt (LPD). Rund sieben Kilometer Strom- und Datenkabel wurden verlegt, acht WLAN-Hotspots mit einer Leistungsbandbreite von über 800Mbit eingerichtet, 300 Personen wurden akkreditiert - fünf TV-Stationen, zehn Zeitungen und acht Video-Medien berichten aus dem Regierungsgebäude. Auch das internationale Interesse an der Kärntner Landtagswahl ist sehr groß, was die Anwesenheit von Medien aus Deutschland und Slowenien zeigt. Neben den Spitzenkandidaten der zehn wahlwerbenden Kärntner Parteien, haben sich auch Vertreter der Bundesregierung und Nationalratsabgeordnete angekündigt. "Für alle gilt: Ohne gültige Akkreditierung gibt es keinen Einlass in das Haus am Arnulfplatz, da die Sicherheit der Personen in der Landesregierung an erster Stelle steht", betont heute, Sonntag, Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes.

Das Medienzentrum befindet sich im ersten Stock des Amtsgebäudes, das zweite und dritte Stockwerk sind gesperrt. Unterstützung in den Verwaltungsgebäuden gibt es von 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Landesregierung. Für die Sicherheit am Arnulfplatz sorgen ein Sanitätsdienst sowie die Polizei.

Der Landespressedienst berichtet vom Geschehen live auf Facebook und stellt Pressefotos zur Verfügung. Alle Informationen zur Wahl sind auf der Homepage www.ktn.gv.at zu finden und ab 17 Uhr werden dort auch exklusiv die ersten Wahlergebnisse veröffentlicht. Für Fragen rund um das Medienzentrum steht Gerd Kurath unter der Telefonnummer 0664-80536-10201 zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten aller 700 Wahllokale zur Stimmabgabe für die Landtagswahl in den vier Wahlkreisen sind auf der Homepage des Landes Kärnten unter www.ktn.gv.at zu finden. Rund 8.000 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bemühen sich Kärntenweit um den reibungslosen Ablauf der Landtagswahl 2018. Wichtig zu wissen: Die ersten Wahllokale sperren bereits am Vormittag wieder zu, das letzte um 16 Uhr. "Wahlkarten können bis 17 Uhr in den jeweils zuständigen Bezirkshauptmannschaften abgegeben werden", informiert Gerhard Jesernig, Leiter der Wahlabteilung


Rückfragehinweis: LPD
Redaktion: Ulli Sternig