News

LOKAL

Ohne Ziviltechniker keine hochwertige Infrastruktur

09.03.2018
LR Darmann würdigte wichtige Rolle der Ziviltechniker in Kärnten


Klagenfurt (LPD). Im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung würdigte diesen Mittwoch der zuständige Landesrat Gernot Darmann bei einer gemeinsamen Feier mit der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Kärnten und Steiermark die Leistungen der Kärntner Ziviltechniker.
"Der Erhalt und Ausbau der hochwertigen Infrastruktur unseres Landes wäre ohne Ziviltechniker nicht möglich. In Kärnten gibt es über 200 Architekten und Ingenieurkonsulenten. Jährlich kommen etwa 15 dazu.

Es ist mir ein Anliegen, diese neuen hochqualifizierten Führungskräfte in einem gebührenden Rahmen willkommen zu heißen und ihre wichtigen Aufgaben für das Land Kärnten hervorzuheben", erklärte Darmann, der auch die gute Zusammenarbeit zwischen dem Land Kärnten und der Kammer der ZiviltechnikerInnen für Kärnten und Steiermark hervorhob.

Der Vizepräsident der Kammer, Architekt Reinhard Hohenwarter, wies auf die hohen Anforderungen hin, welche alle Mitglieder seines Berufsstandes erfüllen müssen. "Dem einschlägigen Studium an einer Universität oder Fachhochschule folgen eine dreijährige Berufspraxis und die anspruchsvolle Prüfung zum Ziviltechniker/in. Diese ist der letzte Baustein eines langen Ausbildungsweges und die Voraussetzung für den Schritt in die Selbständigkeit. Ziviltechniker sind planend, beratend und gutachterlich tätig, sie fungieren als Aufsichts- und Überwachungsorgane sowie als Treuhänder. Die Klienten profitieren von der exzellenten Fachkenntnis der Ziviltechniker, ihrer Objektivität, Unabhängigkeit und ihrer Urkundsbefugnis", so Hohenwarter.

Es gibt derzeit 64 Fachgebiete auf denen Ziviltechniker befugt sind, Leistungen zu erbringen. Äußeres Zeichen für diese besondere Funktion ist das Siegel mit dem Bundeswappen der Republik Österreich.
Bei der Feier anwesend waren u.a. die Architekten Gerhard Kopeinig, Klaudia Ruck und Werner-Lorenz Kircher sowie Dietrich Kollenprat.



Rückfragehinweis: Büro LR Darmann
Redaktion: Aichbichler/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LR Darmann