News

LOKAL

Regierungssitzung 3: Neubestellung des Kärntner Naturschutzbeirats

13.03.2018
LR Holub: Kontinuität ist wichtig für zukünftige Naturschutzarbeit - Beirat ist weiterhin starke Stimme für den Naturschutz


Klagenfurt (LPD). Der Österreichische Naturschutzbund, der Kärntner Landesverband des Alpenvereins, der Naturwissenschaftliche Verein für Kärnten, die Naturfreunde und die Kärntner Jägerschaft bilden auch in Zukunft den Kärntner Naturschutzbeirat. Diese Entscheidung von Umweltreferent Rolf Holub wurde heute, Dienstag, durch den Beschluss der Kärntner Landesregierung bestätigt. Holub setzt mit der Neubestellung ein Zeichen der Kontinuität für die zukünftige Naturschutzarbeit: "Der Naturschutzbeirat ist mit seiner Funktion als Umweltanwalt das Sprachrohr und das wichtigste Gremium des Landes in Sachen Naturschutz. Mit der Neubestellung ist die Fortführung seiner wichtigen Arbeit gesichert - alle in Zukunft vertretenen Mitglieder weisen langjährige Expertise im Bereich des Naturschutzes auf und waren auch bisher im Naturschutzbeirat vertreten", so Holub. Eine Änderung gebe es lediglich bei der Nennung eines Ersatzmitgliedes: "Der Beirat wird weiterhin als starke Stimme für den Naturschutz auftreten", so Holub.

Mit Klaus Kugi (Naturschutzbund), Erich Auer (Alpenverein), Gerald Malle (Naturwissenschaftlicher Verein), Thomas Schneditz (Naturfreunde) und Johannes Thurn-Valsassina (Kärntner Jägerschaft) werde ein bewährtes Team in den nächsten fünf Jahren die Interessen des Naturschutzes in Kärnten vertreten.



Rückfragehinweis: Büro LR Holub
Redaktion: Rauber/Stirn