News

SPORT

Special Olympics-Fußballer trafen ÖFB Stars

20.03.2018
LH Kaiser bei Meet & Greet zwischen Spielern des österreichischen Fußballnationalteams und Special Olympics-Fußballern


Klagenfurt (LPD). Im Vorfeld des freundschaftlichen Fußball-Länderspiels zwischen Österreich und Slowenien fand gestern, Montag, ein Meet & Greet mit Spielern der österreichischen Nationalmannschaft und Special Olympics-Fußballern der Diakonie de la Tour Waiern statt. Die Fußballmannschaft der Diakonie de la Tour Waiern bekam Tipps von Profis wie Stefan Ilsanker (RB Leibzig), Nationalteam-Kapitän Julian Baumgartlinger (Bayer 04 Leverkusen), Andreas Ulmer und Stefan Lainer (beide FC Red Bull Salzburg). Nach einem kurzen Aufwärmen stand ein Spiel am Programm, das die Diakonie-Spieler gewinnen konnten. Angefeuert wurden die Kicker von Sportreferent LH Peter Kaiser (Obmann Verein Special Olympics -Herzschlag Kärnten), Landessportdirektor Arno Arthofer und Klaus Mitterdorfer (Präsident Kärntner Fußballverband).

"Ich freue mich immer wieder, dass alle Aktiven und Betreuer die Special Olympics-Idee mit so viel Engagement tragen. Treffen wie diese zeigen einfach, dass hinter Sport so viel mehr als Bewegung und Leistung steckt", zeigte sich Kaiser begeistert. "Jeder Mensch hat ein Recht auf Sport und der Verein Herzschlag setzt sich genau dafür ein", so Kaiser. Mit der Teilnahme an möglichst vielen Bewerben wolle man sich auch in Zukunft vor allem um die Inklusion bemühen.

Für die Special Olympics-Fußballer war das Aufeinandertreffen ein Highlight. "Einmal mit Profis am gleichen Platz stehen zu dürfen, ist ein tolles Erlebnis. Ihre Tipps nehmen wir gerne mit und werden diese versuchen umzusetzen. Auch die Fahrt mit dem ÖFB-Teambus war einmalig", freuten sich die Special Olympics-Kicker, die vom ÖFB eine neue Garnitur Dressen von Sponsor Puma überreicht bekamen.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Stirn/Hober
Fotohinweis: Verein Herzschlag