News

POLITIK

Kärntens Produktionssektor boomt

23.03.2018
LHStv.in Schaunig: Wirtschaftswachstum treibt Nachfrage an, heimische Produktionsbetriebe verzeichnen starke Zuwächse


Klagenfurt (LPD). Laut den Berechnungen des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung zeichnete sich für das Jahr 2017 in Österreich das höchste Wachstum (plus 2,9 Prozent) seit Jahren ab. Insbesondere der Produktionssektor profitiert von dieser Entwicklung, der sowohl aus dem Inland, aber auch aus dem benachbarten Ausland positive Nachfrageimpulse erhält. "Nunmehr liegen die aktuellen Zahlen für die Sachgüterproduktion vor und diese zeigen, dass die Wirtschaft in Kärnten sogar noch stärker wächst als in Gesamtösterreich", sagt Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig heute, Freitag.

Über das gesamte Jahr 2017 erhöhte sich die gesamte Produktion in Kärnten nach vorläufigen Ergebnissen um 8,7 Prozent und liegt somit weit über dem Bundesergebnis (plus 3,9 Prozent). Die Sachgütererzeugung wies im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs um 9,5 Prozent auf (Österreich: plus 4,2 Prozent). Im Dezember 2017 wurde ein Produktionszuwachs von 7,5 Prozent verzeichnet. Die größten Produktionssteigerungen wurden in den Sparten "Herstellung von sonstigen Waren" (+ 44,7 %), "Maschinenbau (+ 43,4 %), "Metallerzeugung und -bearbeitung" (+ 35,5 %), "Energieversorgung" (+ 35,1 %), "Herstellung von chemischen Erzeugnissen" (+ 26,0 %), "Abwasserentsorgung" (+ 21,9 %), "Tiefbau" (+19,7 %), "Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen" (+ 17,8 %), sowie "Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren" (+ 10,2 %) erzielt.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Böhm