News

LOKAL

LH Kaiser zum Ableben von Univ. Prof. Gernot Piccottini

29.03.2018
Landeshauptmann kondoliert der Familie - Kärnten verliert starke Persönlichkeit


Klagenfurt (LPD). Der langjährige Direktor des Landesmuseums Rudolfinum (1975- 2001), der Villacher Althistoriker und Archäologe Univ. Prof. Gernot Piccottini, verstarb überraschend und unerwartet am Dienstag, 27 März 2018, im Alter von 77 Jahren. Landeshauptmann Peter Kaiser würdigte heute, Donnerstag, den Verstorbenen als Historiker und Archäologen mit Leib und Seele und kondolierte der Familie.

"Piccottini hat die Geschichte des Landesmuseums und der archäologischen Ausgrabungen auf dem Magdalensberg, in Teurnia und Virunum geprägt. Zudem war ein top Wissenschaftler mit Haltung, der stets eindeutig Stellung bezog, immer loyal, fleißig und stets unabhängig war. Mit Piccottini verliert Kärnten eine aufrichtige, starke Persönlichkeit für den der Beruf auch Berufung war", so der Landeshauptmann.

Die Trauerfeier für Univ. Prof. Piccottini findet am Dienstag, 3. April, um 14 Uhr in der Zeremonienhalle am Zentralfriedhof in Villach statt.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger