News

LOKAL

Dringende Sofortmaßnahmen an L19 Innerkremser Straße

05.05.2018
LR Gruber: Bauarbeiten beginnen am 7. Mai, um Hangrutschung zu verhindern - Straße bleibt gesperrt


Klagenfurt (LPD). Straßenbaureferent LR Martin Gruber informiert heute, Samstag, über dringende Sofortmaßnahmen, die ab Montag, 7. Mai, an der L19 Innerkremser Straße eingeleitet werden müssen. "Aufgrund der Schneeschmelze ist es hier bereits im April zu Setzungen der Straße gekommen. Die Lage hat sich nun deutlich verschlechtert, sodass umgehend mit Sicherungsmaßnahmen begonnen werden muss, um eine weitere Hangrutschung zu verhindern", so Gruber. Die Bauarbeiten finden bei km 13,760 im Gemeindegebiet Krems in Kärnten in unmittelbarer Nähe zur Salzburger Landesgrenze statt. An der Hangrutschung wird der bestehende Bereich mittels Spritzbeton und Ankerungen gesichert, um eine Vergrößerung der Schäden zu verhindern, die bestehende Stützmauer muss durch Verpresspfähle rückgeankert werden. Die Straße bleibt voraussichtlich bis 25. Mai ab dem Ortsgebiet Innerkrems auf Kärntner Seite und ab Schönfeld auf Salzburger Seite gesperrt.

Landesrat Gruber kündigt weiters an, dass umgehend nach den Sofortmaßnahmen mit der Planung für eine sichere Verkehrslösung in diesem Bereich begonnen werden soll: "Es handelt sich hier um ein Tourismusgebiet und die Sommersaison steht kurz bevor. Um die Sicherheit der Einheimischen wie Gäste zu gewährleisten, wird vorerst eine einspurige Verkehrslösung umgesetzt." Von Landesseite werden für diese ersten Sicherungsmaßnahmen 130.000 Euro bereitgestellt. Die Projektierung einer langfristigen Gesamtlösung kann erst nach den notwendigen Bodenbohrungen beginnen.



Rückfragehinweis: Büro LR Gruber
Redaktion: Wedenigg/Böhm