News

LOKAL

ÖFB-Cupfinale bringt wieder Spitzenfußball nach Klagenfurt

09.05.2018
LH Kaiser lädt zu Empfang nach Maria Loretto. Bereits zum fünften Mal geht das Cup-Finale in Klagenfurt über die Bühne. Großes Interesse des Landes an einer Fortsetzung der Austragung der ÖFB-Cupfinalspiele von 2019 bis 2022


Klagenfurt (LPD). Heute, Mittwoch, wird das Klagenfurter Wörtherseestadion wieder zum Zentrum des österreichischen Spitzenfußballs. Mit Red Bull Salzburg und Sturm Graz stehen sich die derzeit besten österreichischen Fußball-Teams im Finale des UNIQA ÖFB-Cups gegenüber. Anlässlich des Finales lädt Landeshauptmann und Sportreferent Peter Kaiser Vertreter des ÖFB zu einem Empfang in das Schloss Maria Loretto. Dabei anwesend sind auch LR Ulrich Zafoschnig und Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

Kaiser bekräftigt das Interesse des Landes an einer Fortsetzung der Austragung des Cup-Finales von 2019 bis 2022: "Als Sportreferent habe ich diesbezüglich bereits Kontakt mit dem ÖFB aufgenommen. Land und Stadt haben seit 2014 eindrucksvoll bewiesen, dass wir für den ÖFB ein idealer Partner sind, um die Cup-Finalspiele bestmöglich durchzuführen. Klagenfurt hat sich als verlässlicher Standort bewährt und ist ein Garant für tolle Finalspiele in einer Traumkulisse mit begeisterten Fans", so Kaiser.

Das heutige Spiel sei für ihn als Fußballfan ein wahres Highlight, so Kaiser. Mit heutigem Stand seien bereits über 25.000 Karten für das hochkarätige Finale verkauft worden, damit sei ein ausverkauftes Stadion realistisch: "Klagenfurt ist in diesem Jahr zum bereits fünften Mal hintereinander Austragungsort des Cup-Finales. Gemeinsam mit der Stadt Klagenfurt und den Organisatoren sind wir vom Wörtherseestadion als eine der schönsten und modernsten Spielstätten für das Cup-Finale und für internationale Spiele überzeugt", so Kaiser.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Fabian Rauber