News

LOKAL

Kärntner Verwaltungsakademie: Dienstleister Nummer eins für lebenslanges Lernen

25.05.2018
LH Kaiser bei Impuls-Highlight 2018 der Verwaltungsakademie - ausdrückliches Lob für den öffentlichen Dienst, alle Landesbediensteten und die Verwaltungsakademie, die seit 20 Jahren besteht


Klagenfurt (LPD). Die Kärntner Verwaltungsakademie lud auch heuer wieder zu ihrem Impuls-Highlight ein. Einmal im Jahr erfolgt diese Einladung, die alle Teilnehmer auch zum Schmunzeln verleiten sollte. Als Highlight begeistert heute, Freitag, die aus Bayern stammende Buchautorin und Trainerin Margit Hertlein die Gäste im vollen Villacher Congress Center mit ihrem launigen Vortrag unter dem Titel "Niemand kennt mein Genie".

LH Peter Kaiser eröffnete die Veranstaltung "als liebgewordene Tradition, wenn die Verwaltungsakademie einmal im Jahr zum Schmunzeln einlädt". Weil ein Titel in einem Buch Hertleins "Nicht gelobt werden wir schon" lautet, nutzte Kaiser als Landeshauptmann die Gelegenheit und lobte ausdrücklich den öffentlichen Dienst, als Personalreferent sprach er sein Lob allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus und als Bildungsreferent galt sein Lob der Verwaltungsakademie mit Dir. Heinz Ortner und seinem Team.
"Ich danke Heinz Ortner für die permanente Weiterentwicklung der Verwaltungsakademie und ich hoffe, dass die Weiterbildungseinrichtung auch weiterhin so stark genutzt wird", so Kaiser. Kaiser bezog sich auf den Vortrag von Margit Hertlein und verwies auf die Wichtigkeit der Veranstaltungen, da sie "auch neue Wege fürs eigene Leben aufzeigen".

Dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes das Schulungsprogramm gerne annehmen, belegen die 451 Veranstaltungen mit 7.700 Teilnehmern im Jahr 2017. Das ist das zweitbeste Ergebnis seit dem Bestehen der Akademie, die 1998 ausgegliedert wurde.

Neben der berufsbegleitenden Aus- und Fortbildung der Kärntner Landes- und Gemeindebediensteten umfasst das Programm der Akademie Schulungen für Führungskräfte, Ausbildungslehrgänge Externer, die Bildungsdokumentation und die Rechtsdokumentation. Die ständig neuen Lehrgänge sind der Anreiz für die Teilnahme an den Kursen, wie beispielsweise Budget- und Wirtschaftskurse, Kurse für Doppik und Bilanzlesen bzw. für die Voranschlags- und Rechnungsabschlussverordnung oder Lehrgänge im Bereich des Krisenmanagement und der Krisenkommunikation.

Aber nicht nur Landes- (60%) und Gemeindebedienstete (30%) nehmen das Weiterbildungsangebot an, 10 % der Teilnehmer kommen von extern, wie beispielsweise der Landwirtschaftskammer, dem Landesschulrat oder aus dem Bereich der Ziviltechniker. Die Verwaltungsakademie kann sich mit passgenauen Angeboten als Dienstleister Nummer 1 für das Land und die Gemeinden bezeichnen. Das 20-Jahr-Jubliäum der Akademie wird am 5. Oktober 2018 begangen.

Als neue Lehrgänge werden heuer unter anderem die "Digitale Verwaltung", das "Technologieradar", die "Datenschutz- und Grundverordnung", die immer wichtiger werdenden "Schulungsangebote für Sozialarbeiter" und das Katastrophenmanagement 1 und 2 angeboten. Für Führungskräfte gibt es die Veranstaltung "Sich auf den Weg machen- Impulse, Wandern, Selbstreflexion". Die Kärntner Verwaltungsakademie (inkl. Personalkosten) verfügt über ein Budget von 900.000 Euro.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch
Fotohinweis: LPD/Büro LH Kaiser