News

SPORT

Special Olympics: 162 Medaillen für Kärnten

15.06.2018
LH Kaiser gratuliert zu den großartigen Erfolgen bei den Sommerspielen- Winterspiele finden 2020 in Villach statt


Klagenfurt (LPD). 67 Mal Gold, 52 Mal Silber und 43 Mal Bronze - für einen wahren Medaillenregen sorgten die Kärntner Teilnehmerinnen und Teilnehmer der nationalen Special Olympics Sommerspiele in Oberösterreich. 183 Sportlerinnern und Sportler holten mit viel Engagement und noch mehr Begeisterung insgesamt 162 Medaillen nach Kärnten. "Ein ganz außergewöhnlicher Erfolg, der bestens in die derzeitige Serie der guten Nachrichten für Kärnten passt", so Sportreferent LH Peter Kaiser stolz.

Kaiser gratuliert heute, Freitag, den Kärntner Athletinnen und Athleten ganz herzlich zu ihren großartigen Leistungen. "Was unsere Sportlerinnen und Sportler in Vöcklabruck, Schörfling, Attersee, Pasching und in Vöcklamarkt gezeigt haben, ist beeindruckend und verdient größten Respekt und Wertschätzung. Ich bin fasziniert davon, wie die Idee der Special Olympics aufgeht und wie viele Menschen Freude daran haben, gemeinsam Sport zu betreiben", betonte der Sportreferent. Sie würden mit ihrem Einsatz Bewusstsein, Solidarität und Verständnis für Menschen mit mentaler Beeinträchtigung schaffen.

Im Zuge einer großen Abschlussfeier in Vöcklabruck wurde die Special Olympics Fahne eingeholt und an Kärnten weitergereicht. Villach ist nämlich der nächste Austragungsort einer Großveranstaltung. Vom 22. bis 28. Jänner 2020 werden in Villach die nationalen Special Olympics Winterspiele ausgetragen. Organisiert und durchgeführt werden sie vom Verein Special Olympics - Herzschlag Kärnten.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn