News

POLITIK

Erlebniswanderweg "Drachenmeile" in Trebesing feierlich eröffnet

17.06.2018
LR Zafoschnig: Einzigartiges Tourismusprojekt schafft Wandererlebnis in der Region - Rund 480.000 Euro werden gemeinsam in Region investiert - Land Kärnten fördert touristisches Infrastrukturprojekt aus See-Berg-Rad-Offensive


Klagenfurt (LPD). Die "Drachenmeile" in Trebesing wurde heute, Sonntag, von Tourismuslandesrat Ulrich Zafoschnig feierlich eröffnet. Es ist ein zwei Kilometer langer, inszenierter Erlebniswanderweg für Familien, Gäste und Einheimische jeden Alters. Als besonderes Erlebnis überspannt eine Drachenbrücke in 70 Meter Höhe den Drachengraben. "Wandern, Radwandern und Klettern sind kulturhistorische Einzigartigkeiten in Kärnten, für die unser Land die besten Voraussetzungen bietet. Das Natur- und Wandererlebnis in Kärnten ist eine unserer touristischen Stärken, die wir zum Schwerpunkt gemacht haben und in die zu investieren der richtige Schritt ist", sagte Zafoschnig. Mit der neuen "Drachenmeile" sei so eine touristisch relevante und wertvolle Infrastruktur in dieser Stärke gelungen, die gleichzeitig die Landestourismusstrategie vorbildlich umsetze und zur Wertschöpfung in der gesamten Tourismusregion Lieser-Maltatal beitragen werde.

"Die Drachenmeile ist ein erlebnisreiches und wertvolles neues Wanderangebot, das Kärntens gepflegte Kulturlandschaft aufwertet und so die Natur saisonverlängernd erlebbar macht", meinte Zafoschnig weiters. Die höchste Konzentration südlichen Lebensgefühls in der Natur erlebbar zu machen, sei zentrales Ziel der Kärntner Tourismusstrategie und genau das wurde bei der Drachenmeile erfüllt. "Die Förderung in der Höhe von rund 60.000 Euro aus dem Tourismusreferat sind gut investierte Fördergelder, weil damit eine nachhaltige Infrastruktur in der Region und für die Region geschaffen wurde", begründete der Landesrat die Landesinvestitionen in dieses Projekt aus dem Fördertopf der See-Berg-Rad Offensive.

Insgesamt wurden seitens des Landes in den letzten Jahren 3,5 Millionen Euro an Förderungen für 36 unterschiedliche touristische Projekte zur Stärkung der See-, Berg- und Raderlebnisses investiert. "Diese Investitionen in die touristische Infrastruktur stärken Kärnten als Natur-Aktiv-Destination, ermöglichen den Regionen die Schaffung neuer Angebote und tragen dazu bei, dass die Ausflugsziele attraktiver werden", erläuterte Zafoschnig den Mehrwert der Landesinvestitionen in touristische Infrastruktur.

Die Gesamtinvestitionskosten der "Drachenmeile" belaufen sich auf rund 480.000 Euro. Neben der Förderung aus der See-Berg-Rad Offensive finanziert die EU 180.000 Euro, die örtliche Tourismuswirtschaft 10.000 Euro und die Gemeinde Trebesing rund 230.000 Euro. "Investitionen in den Ganzjahrestourismus und in touristische Infrastruktur sind Direktinvestitionen in die zentralen Erfolgsfaktoren für den Tourismus", so Zafoschnig, der den Erfolgskurs im Tourismus als Resultat der konsequenten Umsetzung der Kärntner Tourismusstrategie wertet und sich für die Schaffung weiterer saisonverlängernder Angebote einsetzt.

"Die Gemeinde Trebesing und der Tourismusverband haben durch die Errichtung der Drachenmeile die Kulturlandschaft in Wert gesetzt, wodurch die ganze Tourismusregion gestärkt wird. Für Gäste und Einheimische ist die ‚Drachenmeile‘ ein attraktives Ausflugsziel, das ein Naturerlebnis mit einer hochwertigen Inszenierung verspricht", bedankte sich der Tourismusreferent bei allen Beteiligten für die Umsetzung dieses neuen Wanderwegs als Gesamterlebnis.



Rückfragehinweis: Büro LR Zafoschnig
Redaktion: Hetzel/Böhm
Fotohinweis: Büro LR Zafoschnig