News

KULTUR

Im Klagenfurter Burghof wird’s wieder klassisch

23.06.2018
LH Kaiser bei Eröffnung der Konzertreihe Klassik im Burghof - zwölf Konzerte versprechen Kultur auf höchstem Niveau

Klagenfurt (LPD). Klassische Klänge erfüllen bereits seit 2009 im Rahmen einer samstäglichen Konzertreihe den Burghof Klagenfurt. Der Verein Klassik in Klagenfurt macht seit Jahren auf Grund der hohen Qualität der Konzerte auf sich aufmerksam. An zwölf Terminen werden auch heuer die vielfältigsten Konzerte geboten, die nicht nur klingende Namen präsentieren, sondern Inhalte, die auch echte Musikkenner beeindrucken: Mitglieder der Wiener Philharmoniker und Symphoniker, Bernada Fink, das Strauß Orchester sorgen für wahre Musikerlebnisse. Eröffnet wurde heute, Samstag, in Anwesenheit von Kulturreferent LH Peter Kaiser und Klagenfurts Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz mit dem Pianisten Boris Bloch.

"Klassik im Burghof ist zu einer Klassik für sich selbst geworden und als Veranstaltung nicht mehr wegdenkbar", so Kaiser. Als neuer Kulturreferent lag ihm besonders daran, das Augenmerk auch auf den Veranstaltungsort - ein Symbol der Be- und Gedenkkultur in Kärnten - zu legen. Die Eröffnung der Konzertserie reihe sich als weiterer Höhepunkt der Veranstaltungen im Burghof ein. "Ich freue mich bereits auf das Jubiläum im nächsten Jahr, wenn Klassik im Burghof zum zehnten Mal durchgeführt wird", so Kaiser zuversichtlich.

Bei Organisator Michael Springer bedankte sich Mathiaschitz für das gezeigte Engagement. "Wir sind sehr froh, dass diese Konzertreihe in Klagenfurt stattfindet. Die Stadt Klagenfurt steht auch weiter hinter ihnen", versprach die Bürgermeisterin.

Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Susanne Stirn
Fotohinweis: Büro LH Kaiser