News

LOKAL

Jugend denkt Zukunft

26.06.2018
LR.in Schaar gratuliert zum Jubiläum - Bereits zum 5. Mal treffen sich Jugendliche bei den "Jugend ist Zukunft"-Tagen in Pörtschach - Schwerpunkte: Die digitale Zukunft und der aktive Austausch mit Unternehmen


Klagenfurt (LPD). Jugendliche zu aktiven Gestaltern ihrer Zukunft zu machen und sie spielerisch an unternehmerisches Denken heranführen - das steht auch im 5. Jahr der "Jugend ist Zukunft"-Tage, die heuer im Congress Center in Pörtschach über die Bühne gehen, im Mittelpunkt. Am gestrigen Tag erhielten etwa 150 Jugendliche aus ganz Kärnten die Möglichkeit, spielerisch Unternehmen zu gründen sowie persönlich mit Unternehmen in Kontakt zu treten.

Der heutige zweite Klausurtag, bei dem Jugend-Landesrätin Sara Schaar weitere 150 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen durfte, steht unter dem Motto "Digital Living". "Auch heute haben die Jugendlichen die Gelegenheit, mit Unternehmen in Kontakt zu treten und gemeinsam in einer Zukunftswerkstatt an wichtigen Fragen zum Arbeitsplatz von morgen zu arbeiten", so Schaar. "Jugendliche denken oft völlig anders als Erwachsene. Mit den Jugend ist Zukunft-Tagen wurde eine wichtige Plattform zum Gedanken- und Wissensaustausch geschaffen", bedankt sich die Jugendreferentin bei Initiator Martin Maitz, der die Jugend ist Zukunft-Tage in Kooperation mit dem Jugendreferat des Landes Kärnten, der FH Kärnten und dem sozialen Bildungsnetzwerk Talentify organisiert.

Insgesamt haben sich heuer 300 Jugendliche aus ganz Kärnten, unter ihnen Schülerinnen und Schüler der HAK, der HTL und der Waldorfschule sowie Lehrlinge, an den Jugend ist Zukunft-Tagen angemeldet.

Mehr Infos unter www.jugend-ist-zukunft.at


Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Pinter/Rauber