News

LOKAL

"We are Alps"-Tour am Weißensee

29.06.2018
LR.in Schaar: Von den Schönheiten des Naturparks Weißensee konnten sich zehn Medienvertreter aus Österreich, Slowenien und Italien im Rahmen der "We are Alps"-Tour ein Bild machen


Klagenfurt (LPD). Bereits 2016 machte die "We are Alps"-Tour in Kärnten Station - damals zum Thema "Energie und Tourismus" im Naturpark Dobratsch. Organisiert wird diese Tour, bei der eine Gruppe von Medienleuten die Alpen quert und dabei ihre Bewohnerinnen und Bewohner kennenlernt, vom ständigen Sekretariat der Alpenkonvention. Die Alpenkonvention, ein internationales Abkommen zwischen den Alpenländern Österreich, Deutschland, Slowenien, Italien, Liechtenstein, Monaco, die Schweiz und Frankreich und der EU, steht für eine nachhaltige Entwicklung und den Schutz der Alpen.

"Es ist uns eine Freude und Ehre, dass dieses Jahr wieder einer unserer beiden Naturparks für diese hochwertige Journalistenreise ausgewählt wurde", freut sich Naturpark-Referentin LR.in Sara Schaar. Bei der heurigen "We are Alps"-Tour standen die Themen nachhaltige Mobilität, Handwerk und Kultur im Mittelpunkt. Unter dem Motto "Alpines Leben am Seeufer" wurden Einblicke in die Entwicklung des Naturparks Weißensee gegeben.

"Bei einer Floßtour konnten die zehn Journalistinnen und Journalisten aus Österreich, Italien und Slowenien die Schönheit des Weißensees hautnah erleben", so Schaar, die die Gruppe von JournalistInnen kurz begleitete. Weiters standen der Besuch einer Bootsbauwerkstatt und die Besichtigung des traditionellen Handwerks der Netzfischerei und das Veredeln von Fischereiprodukten (z.B. Räuchern und Einlegen) am Programm. "Netzfischerei und Bootsbau sind auf den ersten Blick nicht das typische Bild, das wir von der alpinen Kultur haben. Am Weißensee sind diese Aktivitäten aber eng mit der Bergwelt verbunden", erklärt die Naturpark-Referentin.

Seit etwa 10.000 Jahren sind die Alpen bewohnt, beherbergen heute rund 15 Mio. Menschen und sind ein attraktives Reiseziel für jährlich etwa 120 Mio. Gäste. Über die Jahrtausende hinweg haben Frauen und Männer die alpine Landschaft von den Tälern bis zu den höchsten Gipfeln geprägt und vielfältige kulturelle Ausdrucksformen entwickelt. "Entlang der heurigen Route wird diese Vielfalt gezeigt", freut sich die Landesrätin. "Die teilnehmenden Medienleute fungieren als Botschafterinnen und Botschafter der Schönheiten des Naturparks Weißensee. Diese Werbung ist unbezahlbar", freut sich Schaar über die Berichterstattungen in den diversen Medien (Print, TV und Radio) des Alpen-Adria-Raumes.



Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Pinter/Rauber
Fotohinweis: Büro LR.in Schaar