News

LOKAL

Volksschule in Bewegung

30.06.2018
LH Kaiser eröffnete das größte Kärntner Volksschul-Turnier im Klagenfurter Stadion - Ein großartiges Projekt mit Zukunft


Klagenfurt (LPD). Der Verein "Volksschule in Bewegung" und der Kärntner Fußballverband bieten - mittlerweile zum 10. Mal - mit einem Fußballturnier im Klagenfurter Stadion 900 Volksschülern aus 80 Kärntner Schulen ein einzigartiges Fußball-Erlebnis. Die Eröffnung des größten Volksschul-Turniers in Kärnten machte heute, Samstag, Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gemeinsam mit Landessportdirektor Arno Arthofer.

"Bei diesem großartigen Projekt mit Zukunft steht der Sport im Mittelpunkt", sagte der Landeshauptmann in seiner Eröffnungsrede. Für viele Kinder werde so der Einstieg in den Sport und insbesondere den Fußball möglich gemacht. Wichtig sei hier aber nicht der Sieg, sondern die Freude am Spiel. "Jeder ist ein Gewinner", so der Sportreferent.

"Das ist eine tolle Veranstaltung und für alle - ob Kinder oder Eltern - ist es ein Riesenerlebnis im Stadion dabei zu sein", meinte Arthofer. Es würden hier natürlich auch Talente entdeckt und gefördert, aber grundsätzlich stehe der Spaß im Mittelpunkt.
"Nicht nur die Kinder und die Familien, sondern auch viele Sportvereine in Kärnten profitieren von diesem Projekt, denn die Erfahrung zeigt, dass sich viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer danach bei einem Verein anmelden", berichtet Projektleiter Gerald Jarnig vom Verein "Volksschule in Bewegung". Um Kindern den Sport und die Bewegung schmackhaft zu machen, werden das ganze Jahr über Projekte initiiert.

Die Begeisterung für das größte Volksschul-Turnier in Kärnten ist groß: Rund 4.000 Fans, Eltern und Verwandte sind heute in die EM-Arena, um die Kinder zu unterstützen, wenn sie sich auf vier Kleinfeldern im Stadion matchen. Als Moderator fungierte Kärntner Krone-Redakteur Christian Rosenzopf. Nach der Siegerehrung um 16 Uhr gibt es ein großes PUBLIC Viewing des WM-Achtelfinalspiels Argentinien gegen Frankreich im Kantinenbereich.

(I N F O: www.volksschuleinbewegung.at)



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Ulli Sternig
Foto: Büro LH Kaiser