News

SPORT

Inline-Speedskating: WM-Bronze für Vanessa Herzog über 1.000 Meter

02.07.2018
Sportreferent LH Kaiser gratuliert Wahlferlacherin zu historischer Medaille


Klagenfurt (LPD). Für die erste österreichische Medaille bei einer Inline-Speedskating-WM sorgte gestern, Sonntag, die Wahlferlacherin Vanessa Herzog über 1.000 Meter. Die 22-Jährige eroberte in Heerde (Niederlanden) hinter der Deutschen Mareike Thum und der Koreanerin An Yiseul die Bronzemedaille. Sportreferent LH Peter Kaiser gratulierte heute, Montag, herzlich zu dem Riesenerfolg.

"Die Kärntner Sportfamilie ist um eine WM-Medaille reicher. Vanessa zeigte Speed ohne Ende im Finale, kontrollierte das Geschehen bis zur vorletzten Runde und holte sich mit einem tollen Überholmanöver in der letzten Kurve die historische WM-Bronzene. Ich gratuliere zu diesem außergewöhnlichen Erfolg. Österreich und damit Kärnten hat erstmals eine Weltmeisterschafts-Medaillengewinnerin auf der Inline-Speedskatingbahn", zeigt sich Kaiser stolz.

Heute, Montag, steht Herzogs Paradestrecke, die 500 Meter, auf dem Programm. Danach startet die Eisschnelllauf-Europameisterin in Alkmaar noch bei zwei WM-Straßenbewerben. Herzog, geboren am 4. Juli 1995 in Innsbruck, ist mit Thomas Herzog verheiratet und lebt in Ferlach.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Michael Zeitlinger