News

LOKAL

Erfolgreicher Girls` Day: 170 Schülerinnen schnupperten Technik-Luft

11.07.2018
LR Schaar: Interesse an den Girls` Day-Aktionen groß - drei Monate lang tauchten 170 Volksschülerinnen in die Welt der Technik, des Handwerks sowie der Naturwissenschaften ein


Klagenfurt (LPD). Löten, bohren, schrauben, CNC-Maschinen kennenlernen, experimentieren und mikroskopieren: Bei den heurigen Girls` Day Aktionen von April bis zu den Sommerferien öffneten u.a. FunderMax, das Technologieunternehmen Flex, die Treibacher Industrie, die Griffner Fertighaus GmbH und das Institut für Informatikdidaktik an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt ihre Türen für wissbegierige Schülerinnen.

"Die Rückmeldungen der Mädchen sind sehr positiv!", freut sich Landesrätin Sara Schaar über das große Interesse und die ungebrochene Nachfrage an den Girls` Day Aktionen, die im Auftrag des Referates für Frauen und Gleichbehandlung vom Mädchenzentrum umgesetzt werden und sich an Volksschülerinnen der 3. und 4. Klassen in Kärnten richten.

"Mädchen sollen sich bei ihrer Ausbildungs- und Berufswahl alle Optionen offen halten und sich nicht von überholten Rollenklischees beeinflussen lassen. Deshalb ist es wichtig, früh anzusetzen und Mädchen die Möglichkeit zu geben, ihre Stärken und Fähigkeiten im technisch-handwerklichen und naturwissenschaftlichen Bereich zu erfahren", ist Schaar vom Girls` Day überzeugt. Auch Frauen- und Gleichbehandlungsbeauftragte Michaela Slamanig hält die Wichtigkeit der Berufsorientierungsmaßnahme fest. "Die Aktionen sind eine gute Gelegenheit, spielerisch praktische Erfahrungen zu sammeln und die Neugierde und Begeisterung für verschiedenste Berufe zu wecken, in die die Mädchen auch gleich hineinschnuppern können", so Slamanig.

Nach der Sommerpause geht es mit Besuchen bei der Infineon Industrie AG, der Geislinger GmbH, der KFZ-Werkstätte Erlach und der Fachhochschule am Standort Villach weiter. Auch die "Mobile Girls` Day Werkstatt" ist ab Herbst wieder im Einsatz. "Für die Girls‘ Day Aktionen im Herbst sind schon etwa 100 Schülerinnen angemeldet und wir rechnen mit noch einmal so vielen weiteren Anmeldungen", informiert Schaar.

"Es freut mich sehr, dass der Girls` Day heuer bereits zum 5. Mal so erfolgreich läuft. Die große Begeisterung der Teilnehmerinnen zeigt, dass solche Aktionen eine wichtige Rolle für die Stärkung des Selbstvertrauens von Mädchen spielen. Je mehr Erprobungsmöglichkeiten Mädchen haben, desto leichter fällt es ihnen, auf ihre Fähigkeiten und Stärken zu vertrauen und die entsprechende Schul- bzw. Berufswahl zu treffen", so die Frauen- und Jugendreferentin abschließend.


Rückfragehinweis: Büro LR Schaar
Redaktion: Pinter/Robitsch
Fotohinweis: Büro LR Schaar