News

WIRTSCHAFT

Start-Up Sales Academy: Stipendiengewinner des Pitchings stehen fest

11.07.2018
LR Zafoschnig gratuliert Gewinnern zu innovativen Ideen und wünschte viel Erfolg für Ausbildung - Für 30 Start-Ups wird Teilnahme mittels Stipendium kostenlos ermöglicht


Klagenfurt (LPD). "Als Wirtschaftsreferent des Landes freue ich mich besonders über das große Interesse an der Start-Up Sales Academy, die zahlreichen Einreichungen für ein Stipendium und die enorme unternehmerische Innovationskraft in unserem Land. Den Gewinnern gratuliere ich herzlich zu ihren erfolgsversprechenden Projekten und den künftigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Start-Up Sales Academy wünsche ich eine spannende und praxistaugliche Ausbildung", hob Wirtschaftsreferent, LR Ulrich Zafoschnig, anlässlich des öffentlich durchgeführten Pitchings für die Vergabe der Stipendien an der Start-Up Sales Academy im see:PORT in Pörtschach gestern, Dienstag, hervor.

Fachmännisch beurteilt und ausgewählt wurden die Sieger von einer hochkarätigen Jury. Ihr gehörten die beiden Bestseller- Autoren und Deutschland erfolgreichste Verkäufer Katja Porsch und Peter Brandl ebenso an, wie Albert Kreiner (Leiter Abteilung 7 - Wirtschaft, Tourismus und Mobilität des Landes Kärnten), Richard Brixel (Verkaufsleiter Kleinen Zeitung), Marc Gfrerer (Junge Wirtschaft Kärnten), Tanja Scheliessnig (Projektmanagerin build! Gründerzentrum Kärnten) und Stefan Oberhauser (Geschäftsführer - Investors Club Carinthia). "Es war ein Genuss zu sehen, welche Vielfalt die Kärntner Gründer- und Start-Up-Szene hervorbringt. Vom Tüftler mit erstem Prototypen bis zum international aufstrebenden Start-Up war alles dabei. Die Start-Up Sales Academy bietet eine erstklassige Plattform, all diese "Macher" zu vernetzen und sie im Vertrieb zu professionalisieren", so Stefan Oberhauser.

Für einen der Gewinner des 3-minütigen Open Pitch, das Start Up "Sticklett", ist die Initiative genau das richtige. "Da wir nun nach drei Jahren Entwicklung vor dem Markteintritt und damit vor der Königsdisziplin stehen, geht ohne einer vernünftigen Marketingstrategie gar nichts", betonte Michaela Schicho, Gründerin des Start Ups "Sticklett". Ein weiterer Gewinner ist das bereits sehr erfolgreiche Start-Up "bitmovin". "Die Aktion von LR Zafoschnig hilft besonders den Early-Stage-Startups. Wir hatten beispielsweise schon ein Produkt und dessen Entwicklung war abgeschlossen. Jedoch stellte sich uns danach die Frage, wie begibt man sich damit nun auf den Markt und gerade für diese Phase ist es wichtig, von Experten die richtigen Tipps zu bekommen", erklärte Gerald Zankl, zuständig für Sales und Marketing bei bitmovin.

Unter den weiteren Gewinnern findet man auch das Start-Up "MyAcker.com" mit der Idee, den Bio-Gemüsegarten digital zu pflegen und die Ernte vom PC aus zu steuern. Das Start-Up "flyingTent "gewann mit der Idee eines freistehenden Outdoor-Zeltes. "Die Gewinner erhalten neben dem Stipendium im Wert von 2.500 Euro auch die einzigartige Möglichkeit, von der Erfahrung bereits erfolgreicher Start-Ups zu profitieren, die auch an den Lehrgängen teilnehmen und ihre Kompetenzen einfließen lassen", erklärte Zafoschnig.

Die hervorragenden Bewertungen der innovativen Einreichungen zeigen, dass Kärnten eine starke und kreative Gründerszene vorzuweisen hat. Das rege Interesse an der Start-Up Sales Academy bestätige auch den richtigen Weg der Landespolitik, die junge Kreativwirtschaft und die Start-Up Szene zum Schwerpunkt zu machen und zu unterstützen. "Kärnten braucht junge und innovative Start-Ups wie Sticklett und bitmovin, die mit ihren Projekten für frischen Wind und Wachstum sorgen. Sie sind gerade in einem dynamischen Wirtschaftsumfeld ein wesentlicher Standortfaktor und entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes. Aus diesem Grund haben wir seitens des Wirtschaftsreferates die "Start-Up Sales Academy" ins Leben gerufen, um aufstrebenden Start-Ups das unternehmerische Handwerkszeug mit auf den Weg in eine erfolgreiche Selbstständigkeit zu geben. Denn Gründen alleine ist zu wenig. Es braucht auch Sales Kompetenzen, um am Markt erfolgreich sein zu können", wies Zafoschnig auch auf den Schwerpunkt der Ausbildung an der Start-Up Sales Academy hin.

Im Rahmen des Gründer- und Start-Up Schwerpunktes werden laufend Maßnahmen gesetzt, die Rahmenbedingungen für dynamisch aufstrebende Unternehmen noch weiter zu verbessern und in Kärnten so das Start-Up-Ökosystem weiter aufzubauen.

Die Start-Up Akademie Kärnten wird 2018 erstmalig angeboten. Aus einer Mischung von Online Tools, Online Coaching, und Live-Veranstaltungen wird bestes know how vermittelt. Die Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat der Start-Up Akademie Kärnten. Die Live-Programme finden im see:PORT in Pörtschach am Wörthersee statt. Das angebotene Programm soll zehn Monate lang dauern. Die erste Einheit beginnt im September.

Die besten Ideen bestmöglich zu verkaufen und den Erfolg des Unternehmens nachhaltig zu sichern, ist das Ziel der Start-Up Academy. "Den Teilnehmern wünsche ich für die kommenden zehn Monate spannende Seminare und praxisorientiertes know how, damit ihre unternehmerischen Vorhaben zukünftig von Erfolg gekrönt sind und Kärnten das Potenzial einer dynamischen Start-Ups Szene voll ausschöpfen wird", so Zafoschnig.



Rückfragehinweis: Büro LR Zafoschnig
Redaktion: Hetzel/Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LR Zafoschnig