News

LOKAL

Natura 2000-Infotour in Oberkärnten gestartet

13.07.2018
Umwelt-Landesrätin Schaar setzt auf breite Aufklärung aller Beteiligten


Klagenfurt (LPD). Zum EU-Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 gibt es nach wie vor viel Verunsicherung. Aus diesem Grund setzt Umweltlandesrätin Sara Schaar im Nationalpark Hohe Tauern auf persönliche Gespräche mit betroffenen Grundeigentümern. "Ziel ist es, gemeinsam mit Vertretern der Naturschutzabteilung des Landes und der Landwirtschaftskammer Kärnten alle offenen Fragen zu beantworten, die Fakten in den Mittelpunkt zu stellen und den Nutzen von Natura 2000 aufzeigen", so Schaar heute, Freitag, beim Start der Infotour in Heiligenblut.

"Natura 2000 ist ein Qualitätssiegel für Kärntens intakte Natur und bietet große Chancen für die Menschen vor Ort, aber auch den Tourismus", verweist die Umweltreferentin auf die Vorteile, wie den Erhalt heimischer Tier- und Pflanzenarten für kommende Generationen und die Anerkennung und Wertschätzung traditioneller bäuerlicher Arbeit. Die beiden nächsten Termine der Natura 2000-Infotour finden am 20. Juli in Großkirchheim und am 27. Juli in Mallnitz statt.



Rückfragehinweis: Büro LR Schaar
Redaktion: Pinter/Böhm