News

LOKAL

Konstituierende Sitzung des Wohnbauförderungsbeirats

26.07.2018
LAbg. Herwig Seiser erneut zum Vorsitzenden gewählt - Wichtige Beschlüsse zu Neubau und Sanierung - LHStv.in Schaunig dankt Mitgliedern für ihre wertvolle Beratungstätigkeit


Klagenfurt (LPD). Zu seiner ersten, konstituierenden Sitzung trat der neue Wohnbauförderungsbeirat heute, Donnerstag, zusammen. Das Gremium hat die Aufgabe, die Landesregierung in Fragen der Wohnbauförderung, der Verordnungen und Richtlinien, bei der Erstellung von Wohnbauprogrammen und der Aufteilung der vorhandenen Mittel zu beraten. Zum Vorsitzenden des Beirats wurde LAbg. Klubobmann Herwig Seiser wiedergewählt, stellvertretende Vorsitzende sind Robert Rauter und Johanna Radl.

"Ich danke allen Mitgliedern für ihre wertvolle Bereitschaft, Knowhow und Zeit einzubringen und sich konstruktiv mit allen Themen rund um die Wohnbauförderung auseinanderzusetzen", sagte Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig. So habe der Beirat etwa in der abgelaufenen Legislaturperiode eine wichtige Rolle bei der Erstellung der Richtlinien zum neuen Wohnbauförderungsgesetz gespielt. "Alle Richtlinien wurden einstimmig beschlossen, was zeigt, dass der Beirat über alle parteipolitischen Grenzen hinweg sach- und ergebnisorientiert arbeitet", so Schaunig.

In seiner ersten Sitzung fällte der neu zusammengesetzte Beirat positive Beschlüsse zum Wohnbauprogramm 2018 - darunter 18 Sanierungsvorhaben gemeinnütziger Bauvereinigungen. Der neue Wohnbauförderungsbeirat setzt sich folgendermaßen zusammen: LAbg. KO Herwig Seiser, VBgm. Jürgen Pfeiler, VBgm. Martin Kulmer, Michael Tschamer, Bgm. Günther Albel, Robert Rauter, Bgm. NRAbg. Erwin Angerer, Johanna Radl und Günter Lausegger.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Zeitlinger