News

LOKAL

750 Jahre Marktgemeinde Eisenkappel-Vellach

11.08.2018
LH Kaiser gratulierte bei Festveranstaltung und strich besonderen Zusammenhalt der Menschen in der Region hervor


Klagenfurt (LPD). "750 Jahre Markterhebung" wurden heute, Samstag, in der Marktgemeinde Eisenkappel-Vellach/Železna Kapla-Bela groß gefeiert. Die Vielfalt der Kommune und des Vellachtales zeigte sich in kulturellen und musikalischen Darbietungen, Ausstellungen, Präsentationen, kulinarischen Spezialitäten und vielem mehr am Hauptplatz von Bad Eisenkappel. Auch das neue, unter reger Bürgerbeteiligung entwickelte Zukunftsleitbild spielte eine Rolle. Seitens des Landes Kärnten gratulierte Landeshauptmann Peter Kaiser zum Jubiläum.

Kaiser betonte, dass Bad Eisenkappel ein ganz besonderer Ort sei. "Von den 2.306 Einwohnern ist rechnerisch jede bzw. jeder 74. Präsidentin oder Präsident von einem der 31 Vereine. Das zeigt den Zusammenhalt hier und wie sehr die Menschen zusammenstehen", meinte er. Der Luftkurort stehe auch für gelebte Zweisprachigkeit, Kunst, Kultur und Literatur, verwies Kaiser auf die Literatin Maja Haderlap, den Literaten Florjan Lipuš und die Galerie "Vorspann". Als damaliger Katastrophenschutzreferent habe er außerdem den starken Zusammenhalt bei der Bewältigung der Sturmkatastrophe "Yves" im Dezember 2017 miterlebt.

"Wir sind Eisenkappel", rief Bürgermeister Franz Josef Smrtnik allen zu. Er hob in diesem Sinne die vielen gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen zum Jubiläum hervor und verwies ebenso auf die großartige Bewältigung der Sturmkatastrophe.

In Vertretung von Landesrat Martin Gruber und für alle Nachbarbürgermeister gratulierte das Gemeindeoberhaupt von Gallizien, Hannes Mak. "Die Sturmkatastrophe zeigte, wie die Bevölkerung in der Region zusammenhält. Das ist ein großartiges Zeichen für die Zukunft", meinte er. Für die slowenischen Gemeinden gratulierte der Bürgermeister von Tržič, Borut Sajovic.

An den Jubiläumsfeierlichkeiten waren über 50 Vereine und Initiativen aktiv beteiligt, von den Dorfgemeinschaften über Chöre, Musikgruppen und Gastronomen bis hin zur die Kirche und zur Jägerschaft. Am Samstagnachmittag werden noch ein eigenes Bad Eisenkappler Kochbuch und die Siegerbilder aus dem Gemeinde-Fotowettbewerb präsentiert, es gibt Rock-Konzerte, eine Modeschau und neue Arrangements von Slavko Avsenik-Kompositionen. In einer "Klangwolke" hört man zudem alle vertretenen Chöre singen - vermischt mit Alltagsgeräuschen wie Alarmsirene, Kirchenglocken oder Motorradsound. Die Ausstellungen drehen sich um verschiedenste Themen wie Geschichte, Ortsentwicklung, Kunst, Geologie oder Modelleisenbahn. Außerdem werden verdiente Gemeindebürger offiziell wertgeschätzt.

Infos unter www.bad-eisenkappel.info



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD Kärnten/Bauer