News

LOKAL

17. Startschuss für die Erfolgsgeschichte "Kärnten Läuft"

24.08.2018
LR Zafoschnig: Sportfestival "Kärnten Läuft" sorgt jährlich für rund fünf Millionen Euro Wertschöpfung und bietet Tourismusland Kärnten einzigartige Plattform - Tourismusreferat investiert 20.000 Euro


Klagenfurt (LPD). "Kärnten Läuft ist eine Erfolgsgeschichte, die sich jährlich selbst übertrifft und in Kärnten für rund fünf Millionen Euro an touristischer und medialer Wertschöpfung sorgt. Als Tourismuslandesrat bin ich stolz auf die Professionalität dieser Sportveranstaltung, die dem Tourismusland Kärnten eine einzigartige Plattform bietet. Als Sportbegeisterter weiß ich die Schönheit der Strecke entlang des Wörthersees zu schätzen", so Tourismuslandesrat Ulrich Zafoschnig heute, Freitag, bei der Auftaktpressekonferenz von "Kärnten Läuft" im Seeparkhotel in Klagenfurt.

Was als kleine Sportveranstaltung begann, sei nach 17 Jahren zu einem Lauffestival der Superlative mit mehr als 7.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gewachsen. Die touristische Relevanz von Kärnten Läuft sei unangefochten und eindeutig. "25.000 Besucher am Gelände und 7.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Marathon sorgen jährlich für rund 2,4 Millionen Euro an touristischer Wertschöpfung. Die mediale Wertschöpfung beträgt weitere 2,2 Millionen Euro. Die Investitionen von 20.000 Euro seitens des Tourismusreferates sind also Direktinvestitionen in den Kärntner Tourismus und sorgen für die weitere Wertschöpfung im Land", so Zafoschnig. Geschätzte neun Millionen Menschen werden über die Berichterstattung, über Online-Medien erreicht. "Kärnten Läuft bietet Kärnten und der Sportstadt Klagenfurt eine hervorragende Plattform, sich als einzigartiges Sport- und Tourismusland zu präsentieren und zu positionieren", so Zafoschnig.

Kärnten Läuft sei eine Sportveranstaltung, die allen Läufern, ob Topathleten oder Hobbyläufern, ein beeindruckendes Lauferlebnis biete. "Der Halbmarathon ist ideal für die breite Masse, für Jung und Alt, Genussläufer und Athleten. Klagenfurt wird durch diese Veranstaltung wieder ein Stück mehr zum Zentrum vieler Sportbegeisterter", so Zafoschnig, der sich bei Veranstalter Michael Kummerer für die jährlich professionelle Organisation des Sportfestivals bedankt.



Rückfragehinweis: Büro LR Zafoschnig
Redaktion: Hetzel/Rauber
Fotohinweis: Büro LR Zafoschnig