News

POLITIK

Amt des Landesfeuerwehrkommandanten soll professionalisiert werden

01.09.2018
LR Fellner: Aufgabe des Landesfeuerwehrkommandanten wird immer komplexer und sollte deswegen hauptberuflich ausgeübt werden


Klagenfurt (LPD)."Wir alle sehen, dass sich die Aufgaben der Feuerwehr drastisch geändert haben. Längst geht es nicht mehr "nur" um reine Brandschutzeinsätze. Neue Technologien, mehr Verkehr sowie die Modernisierung unserer Gesellschaft bringen neue Herausforderungen für die Wehren mit sich. Inzwischen rücken auch verstärkt Aufgaben des Katastrophen- und Zivilschutzes in den Mittelpunkt", so Katastrophenschutzreferent Landesrat Daniel Fellner heute, Samstag.

Aus diesem Grund sei es notwendig, darüber nachzudenken, dass das Amt des Landesfeuerwehrkommandanten in Kärnten künftig hauptberuflich ausgeübt werden soll.

"Ich halte das für einen notwendigen Schritt, da so wichtige Positionen Zeit brauchen. Die Stelle könnte beim Landesfeuerwehrverband angesiedelt sein", so Fellner, der abschließend darauf verweist, dass auch der Gefahren-Abwehrplan (GAP) des Landes Kärnten systematisch und zielgerecht ausgeweitet werde, um Kärnten noch sicherer zu machen.



Rückfragehinweis: Büro LR Fellner
Redaktion: Fischer/Rauber