News

LOKAL

Junge Retter zeigten ihr Können

02.09.2018
19. Landesjugendwettbewerb in Erster Hilfe - LHStv.in Schaunig: Beeindruckende Einsatzbereitschaft hat große Vorbildwirkung


Klagenfurt (LPD). Rund 160 Jugendliche bewiesen am gestrigen Samstag in Klagenfurt ihr Können und Wissen in Erster Hilfe. In 27 Teams meisterten sie unterschiedliche Situationen vom Atem- und Kreislaufstillstand bis hin zu Knochenbrüchen und demonstrierten dabei auch, dass Erste Hilfe leicht erlernbar ist. "Die Einsatzbereitschaft der Jugendlichen und ihre Leistungen sind wirklich beeindruckend" sagte LHStv.in Gaby Schaunig bei der Siegerehrung am Abend im Klagenfurter Konzerthaus. "Die engagierten jungen Ersthelferinnen und Ersthelfer sind Vorbilder für uns alle. Der Landesjugendwettbewerb des Roten Kreuzes trägt auch dazu bei, die Bedeutung fachgerechter Nothilfe bei Unfällen und Katastrophen im öffentlichen Bewusstsein zu verankern."

Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy: "Mit den Jugendgruppen haben wir uns zum Ziel gesetzt, Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren für das Rote Kreuz zu begeistern und ihnen das Gedankengut des Roten Kreuzes näher zu bringen, denn Leben zu retten ist keine Frage des Alters." Hellmuth Koch, Landesjugendleiter von Kärnten, berichtete, dass die Jugendgruppenmitglieder oft "wochen- und monatelang trainieren, um Höchstleistungen zu erreichen".

Im Roten Kreuz arbeiten junge Menschen auf allen Ebenen mit. Ob als Berater bei der Jugend-Hotline time4friends, als Betreuer eines Sommercamps des Jugendrotkreuzes, im Rettungsdienst, als Leiter von Jugendgruppen oder als Botschafter in den sozialen Netzwerken - Jugendliche engagieren sich im Roten Kreuz in vielen Bereichen und leben dadurch die Idee der Menschlichkeit und Freiwilligkeit.




Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Matticka/Rauber
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig