News

LOKAL

Investitionen ins ländliche Wegenetz: Verbindungsstraße Teuchl fertiggestellt

06.09.2018
LR Fellner und LR Gruber bei Eröffnung in der Gemeinde Reisseck - Land Kärnten investiert 276.000 Euro in wichtiges Wegprojekt - 900.000 Euro Gesamtbaukosten


Klagenfurt (LPD). Seit 2012 wurde in mehreren Abschnitten gebaut, nun wurde der so genannte Teuchlweg in der Gemeinde Reisseck fertiggestellt und eröffnet. Er ist der einzige Verbindungsweg für alle, die in diesem Seitental des Mölltals leben und auspendeln müssen oder landwirtschaftliche Flächen bewirtschaften. 100 Anrainer, 145 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche, 1861 Hektar Waldfläche und sieben Almen konnten durch dieses Wegprojekt erschlossen werden. Die Gesamtkosten für den vier Kilometer langen Weg betragen rund 900.000 Euro. 276.000 Euro wurden aus Landesmitteln finanziert, der Rest wird von der Gemeinde Reisseck sowie aus Mitteln der Kommunalen Bauoffensive aufgebracht.

"Das ländliche Wegenetz ist für die Mobilität der ländlichen Bevölkerung sehr wichtig. Nur funktionierende Wege ermöglichen die Bewirtschaftung unserer Regionen", betonte Landesrat Martin Gruber bei der Eröffnung. Deshalb bedankte er sich bei Bürgermeister Kurt Felicetti und den Mitarbeitern des Agrarbauhofs für die gemeinsame Umsetzung des Projekts. Die investierten öffentlichen Mittel kommen auch der regionalen Wirtschaft zugute, weil neben dem Agrarbauhof vor allem Unternehmen aus dem Bezirk Spittal an den Bauarbeiten beteiligt waren, so Gruber.

Gemeindereferent Landesrat Daniel Fellner ergänzte: "Die neue Straße erhöht die Lebensqualität der Menschen vor Ort, während sich die Kommunale Bauoffensive weiterhin als Konjunkturmotor, der den Gemeinden zugutekommt, bewährt". Insgesamt flossen seit dem Jahr 2016 in die Gemeinde Reisseck mehr als 150.000 Euro aus Mitteln der Kommunalen Bauoffensive.



Rückfragehinweis: Büro LR Fellner, Büro LR Gruber
Redaktion: Wedenigg/Stirn
Fotohinweis: Büro LR Fellner/Novak