News

LOKAL

Schulobst-Aktion startet wieder

17.09.2018
LR Gruber: Gesunde Jause an insgesamt 400 Kärntner Volksschulen und Kindergärten mit Unterstützung von EU, Land Kärnten und 129 Kärntner Gemeinden


Klagenfurt (LPD). Seit 2012 gibt es das EU-Schulprogramm für die gesunde Obst- und Gemüsejause, mit dem Ziel das Ernährungsverhalten der Kinder positiv zu beeinflussen. Zum 7. Mal in Folge beteiligt sich auch das Bundesland Kärnten daran. Diese Woche starten die wöchentlichen Obst- und Gemüselieferungen an Volksschulen und Kindergärten in den 129 teilnehmenden Kärntner Gemeinden.

"Die Schulobst-Aktion hat für mich dreifachen Nutzen. Wir fördern eine gesunde Ernährung unserer Kinder, schaffen schon bei den Kleinsten ein Bewusstsein für regionale, saisonale Produkte und unterstützen gleichzeitig auch die heimische Landwirtschaft", so Landesrat Martin Gruber heute, Montag. Das Agrarreferat beteiligt sich deshalb auch heuer wieder finanziell an der Aktion. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 247.000 Euro, die Hälfte davon wird über EU-Mittel finanziert, die restlichen Kosten übernehmen Land Kärnten und die teilnehmenden Gemeinden sowie Schulen. Die organisatorische Abwicklung erfolgt über die Landwirtschaftskammer. "Ich freue mich, dass das Schulobstprojekt auch heuer wieder durchgeführt wird. Die Kinder können so die Bedeutung und die Qualität von heimischem Obst schmecken. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten, die das Projekt ermöglicht haben", betont auch LK-Präsident Johann Mößler.

In Summe werden rund 200 Volksschulen sowie 200 Kindergärten in ganz Kärnten mit 85 Tonnen an saisonalem Obst und Gemüse, das vorwiegend von Kärntner Bauern stammt, beliefert. Weitere Informationen dazu können unter der Email-Adresse schulobst@lk-kaernten.at angefordert werden.


Rückfragehinweis: Büro LR Gruber
Redaktion: Wedenigg/Rauber