Presseaussendungen

POLITIK

Runder Tisch zum Thema "Wolf"

27.09.2018
LR Gruber lud Experten und Verantwortliche ein, um am Ende der Almsaison Bilanz über Wolfs-Situation in Kärnten zu ziehen - Werde alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um einen Anstieg der Wolfspopulation zu verhindern


Klagenfurt (LPD). Berichte über "Wolfszonen", Wolfssichtungen und Gerüchte über Hybrid-Wölfe in Kärnten haben in den letzten Monaten für sehr viel Verunsicherung in der Bevölkerung gesorgt. Sowohl in der Landesregierung als auch bei der Landwirtschaftskammer und der Kärntner Jägerschaft sind zahlreiche Schreiben und Anfragen von besorgten Landwirten, Almbauern, Jägern und Privatpersonen eingegangen. "Es war mir deshalb ein Anliegen, die zuständigen Experten am Ende der Almsaison zusammen zu holen, um alle Fakten auf den Tisch zu bringen und notwendige Maßnahmen zu besprechen", so Agrar- und Jagdreferent Landesrat Martin Gruber heute, Donnerstag.

Am "Runden Tisch", der heute in der Kärntner Landesregierung stattgefunden hat, haben neben der zuständigen Fachabteilung auch Vertreter der Kärntner Jägerschaft und der Kärntner Landwirtschaftskammer, der Almwirtschaftsverein, Wildbiologen und Sachverständige sowie Vertreter großer Jagdreviere in Kärnten teilgenommen. Rund 150 Meldungen von Wolfsrissen sind 2018 bei den zuständigen Behörden eingegangen, wurde berichtet. Jeder einzelne Fall wurde von den Sachverständigen geprüft. Bei einem Fall, einem getöteten Pony im Lavanttal (Twimberg), konnte auch ohne Genanalyse, allein durch das Rissbild, ein Wolfsriss bestätigt werden. In drei weiteren Fällen ließ das Rissbild zwar klar die Vermutung auf einen Wolf zu, war jedoch nicht eindeutig, sodass DNA-Proben genommen wurden, die schlussendlich einen Wolfsriss ausschließen konnten. Zum gleichen Ergebnis führten auch alle anderen DNA-Proben, die 2018 von den weiteren gemeldeten Fällen untersucht wurden. Die genaue Größe der Wolfspopulation in Kärnten könne derzeit nur vermutet, nicht eindeutig bestätigt werden, informierten die anwesenden Wildbiologen, da Wölfe ein Streifgebiet von mehreren 1.000 Kilometern haben. Sicher sei jedoch, dass es derzeit kein Wolfsrudel in Kärnten gibt, betonten Experten wie auch die Vertreter der Jägerschaft.

"Für mich bedeutet diese Bilanz, dass wir die Wolfs-Situation in Kärnten derzeit unter Kontrolle haben", so Landesrat Gruber, der aber auch betonte: "Wir müssen die Entwicklung sehr genau weiter beobachten." Nach dem Motto "Wehret den Anfängen" müsse alles getan werden, um die Bildung eines Wolfsrudels wie in Niederösterreich oder ein dramatisches Ansteigen der Wolfspopulation wie in Deutschland zu verhindern. "Ich werde als Jagdreferent alle rechtlichen Möglichkeiten dafür ausschöpfen", sagte Gruber. Er sei bereit, auch Ausnahmegenehmigungen für Vergrämungsmethoden oder die selektive Entnahme von Problem-Wölfen zu erteilen. Das Kärntner Jagdgesetz lasse solche Notmaßnahmen zu. "Der Schutz von Mensch und Nutztieren muss vor dem Schutz eines Wildtieres kommen, das in unserer Kulturlandschaft einfach keinen passenden Lebensraum hat", so der Agrar- und Jagdreferent.

Geeinigt hat man sich heute auch darauf, im geplanten "Österreichzentrum" für das Monitoring von Wölfen und Bären die Erstellung einer österreichweiten oder sogar europäischen Studie über die Wolfsbestände vorzuschlagen. Ziel ist es, den guten Erhaltungszustand der Wölfe im eurasischen Raum wissenschaftlich zu belegen, um so auch gegenüber der EU eine Argumentation gegen den absoluten Schutzstatus der Großraubtiere zu haben. Ähnlich wie beim Fischotter würde ein solches Gutachten die selektive Entnahme der Wölfe legitimieren.


Rückfragehinweis: Büro LR Gruber
Redaktion: Wedenigg/Böhm


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.