News

LOKAL

Bauvorhaben Riegersdorf: Moderner Wohnraum in bevorzugter Lage

06.10.2018
LHStv.in Schaunig: Die Gemeinde Arnoldstein baut ihr Angebot an leistbaren, qualitativ hochwertigen Wohnungen weiter aus


Klagenfurt (LPD). In der kommenden Regierungssitzung, am Montag, legt Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig einen Förderantrag zur Errichtung von neun geförderten Wohneinheiten in Riegersdorf, Gemeinde Arnoldstein, zur Beschlussfassung vor. Bauträger der geplanten Wohnanlage ist die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft "Meine Heimat". Die Gesamtbaukosten betragen rund 1,5 Millionen Euro, die Fertigstellung der Wohnanlage ist für Herbst 2019 geplant.

"Einmal mehr ist es dem Land Kärnten möglich, über den gemeinnützigen Wohnbau, leistbare Mieten in modernem und zeitgemäßem Umfeld anzubieten", so LHStv.in Schaunig über das geplante Bauprojekt.

"Die neuen Mieterinnen und Mieter werden hier eine ganz besondere Lebensqualität vorfinden. In einem naturnahen Umfeld entstehen qualitativ hochwertige Wohnungen für Kärntnerinnen und Kärntner, die die Freizeit und Erholungsmöglichkeiten ihrer unmittelbaren Wohnumgebung optimal nutzen können. Ein Angebot, das in dieser Kombination von Mietpreis und Lage, wohl nur in Kärnten möglich ist", betont Wohnbaureferentin Schaunig.

Die Baugenossenschaft "Meine Heimat" hat in der Gemeinde Arnoldstein bereits 86 Wohneinheiten errichtet. Die Standards der gemeinnützigen Baugenossenschaft orientieren sich bei der Errichtung an den Richtlinien der Wohnbauförderung des Landes Kärnten: barrierefrei, energieeffizient, nachhaltig und qualitativ hochwertig. Von der Wohnanlage fußläufig erreichbar ist die Zughaltestelle Neuhaus an der Gail, von wo aus die umliegenden Orte und Villach mit dem öffentlichen Nahverkehrsnetz erschlossen sind.


Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/Rauber