News

LOKAL

Informationsworkshop zum Digitalfunk in Kärnten

08.10.2018
LR Fellner lädt alle betroffenen Blaulichtorganisationen sowie Vertreterinnen und Vertreter des Landtags zur Diskussion über Vor- und Nachteile des Digitalfunks BOS-Austria am 18. Oktober


Klagenfurt (LPD). "Mir ist es wichtig, in Sachen Digitalfunk für Kärnten alle Betroffenen mitzunehmen und nicht über deren Köpfe hinweg zu entscheiden, denn nur gemeinsam können wir zur besten Lösung kommen", betont Katastrophenschutzreferent Landesrat Daniel Fellner heute, Montag. Das Thema werde bereits lange und kontrovers diskutiert, es gäbe auch viele kritische Stimmen in Bezug auf die Technik. "Daher lade ich zu einem Workshop am 18. Oktober, der allen Beteiligten die Möglichkeit bietet, den Ablauf und die Details des Projektes aus erster Hand zu erfahren, sowie allfällige Fragen von Experten beantwortet zu bekommen. Die Projektverantwortlichen, sowie Projekt-Teams des Innenministeriums und der TETRON GmbH werden vor Ort sein und einen umfangreichen Einblick in eine etwaige Projektabwicklung geben", sagt Fellner.

Somit setze man den nächsten logischen Schritt in der Frage Digitalfunk in Kärnten und könne den Betroffenen möglicherweise allenfalls bestehende Ängste und Sorgen nehmen, sowie auf deren Wünsche und Anregungen eingehen. "Es wird jedenfalls ein aufschlussreicher, spannender Tag werden, der in weiterer Folge wohl zu konkreten Ergebnissen führen wird", so Fellner.


Rückfragehinweis: Büro LR Fellner
Redaktion: Fischer/Sternig