News

LOKAL

Hochwasser 1: Landespressedienst informiert auf eigener Homepage

28.10.2018
LR Fellner: Schwerpunktseite auf www.ktn.gv.at liefert gesicherte Informationen aus erster Hand - zum Schutz der Bevölkerung und der Presse


Klagenfurt (LPD). Die Vorbereitungen für das morgen, Montag, und Dienstag prognostizierte Hochwasser laufen auf Hochtouren. Heute am Vormittag tagt der Landeskoordinationausschuss - der Landespressedienst wird über seine Kanäle informieren. Als besonderer Service wurde eine eigene Schwerpunktseite auf der Homepage des Landes Kärnten www.ktn.gv.at eingerichtet. Dort werden Presse aber auch Bevölkerung mit den wichtigsten Infos aus erster Hand versorgt.

"Machen Sie Gebrauch von diesem Angebot", appelliert Katastrophenschutzreferent Daniel Fellner. Es sei nötig und wichtig, die Menschen in den betroffenen Gebieten umfassend zu informieren. Wie berichtet wurde gestern, Samstag, bereits damit begonnen, die Staubecken entlang der Drau auf den Niedrigstpegel abzulassen. Weitere Schutzvorkehrungen sollen in der heutigen Sitzung des Landeskoordinationsausschusses beschlossen werden.

"Die von uns eingerichtete Seite liefert gesicherte Informationen von jenen Experten, die darum bemüht sind, den Hochwasserschaden so gering wie möglich zu halten", betont Gerd Kurath, Leiter des Landespressedienstes, die Wichtigkeit einer zentralen Anlaufstelle für Medien und Bevölkerung. Zu finden sind dort nicht nur alle Presseaussendungen und, soweit vorhanden, Fotos zum Thema, sondern auch der aktuelle Lagebericht des Hochwasserwarndienstes. "Wir bilden damit das Sprachrohr für alle im Einsatzstehenden Kräfte und geben ihnen die Möglichkeit, sich bestmöglich um die Bewältigung ihrer eigentlichen Aufgaben zu kümmern. Die Absender der Infos und Fotos werden von uns immer kenntlich gemacht", so Kurath. Mit einem im Ernstfall angebotenen Fotoservice soll zudem verhindert werden, dass sich Fotografen und Journalisten selbst in Gefahr bringen.



Rückfragehinweis: Büro Landespressedienst
Redaktion: Susanne Stirn