News

KULTUR

Österreichischer Buchpreis für gebürtigen Kärntner Daniel Wisser

06.11.2018
LH Kaiser gratuliert: Erfolg Wissers belegt einmal mehr das große und vielfältige kulturelle Potential unseres Bundeslandes


Klagenfurt (LPD). Dem gebürtigen Kärntner Schriftsteller und Musiker Daniel Wisser wurde gestern, Montag, am Abend der Österreichische Buchpreis verliehen. Er überzeugte die fünfköpfige Jury mit seinem Roman "Königin der Berge". Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser gratuliert Wisser herzlich.

"Dieser Erfolg von Daniel Wisser belegt einmal mehr das große und vielfältige kulturelle Potential unseres Bundeslandes. Er reiht sich damit in ein lange Liste von Literatur-Preisträgern und stellt das kulturelle Kärnten einmal mehr ins positive Rampenlicht", so Kaiser.

Die Jury des Österreichischen Buchpreises hat insgesamt 150 Werke gesichtet. Der Preis wurde zum dritten Mal verliehen und ist mit 20.000 Euro dotiert. In den vergangenen Jahren ging er an Friederike Mayröcker und Eva Menasse.

Daniel Wisser wird am 22. November außerdem in Linz den diesjährigen Johann-Beer-Literaturpreis erhalten. Er wurde 1971 in Klagenfurt geboren, lebt in Wien und verfasst Prosa, Lyrik und radiophone Werke. Zudem ist er als Herausgeber und Verleger zeitgenössischer Literatur tätig. Als Musiker ist Wisser seit 1994 Mitglied der Band Erstes Wiener Heimorgelorchester.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Markus Böhm