News

POLITIK

Regierungssitzung 2 - Bericht zur "Combined Success"-Übung "Blackout"

06.11.2018
LR Fellner: Von 13. bis 15. November findet die diesjährige Blackout-Übung in Kärnten statt - Ziel ist Bewusstseinsbildung und alle Beteiligten fit für den Ernstfall zu machen


Klagenfurt (LPD). "Wir alle wissen, es ist nicht die Frage ob, sondern wann es in Europa zu einem größeren Blackout/Stromausfall kommen wird", so Katastrophenschutzreferent Landesrat Daniel Fellner im Rahmen der heutigen Regierungssitzung, in der der Bericht zur diesjährigen Combined-Success-Übung behandelt wurde. "Um alle Beteiligten bestmöglich auf den Fall der Fälle vorzubereiten, findet von 13. bis 15. November eine umfangreiche Blackout-Übung statt", so Fellner.

Die Bezirkshauptmannschaften Wolfsberg, St. Veit an der Glan, Klagenfurt Land und die Landeshauptstadt Klagenfurt werden gemeinsam mit ihren jeweiligen Krisenstäben an dieser "Table-Exercise"-Übung teilnehmen.

"Unser Ziel ist es, alle Beteiligten durch Profilschärfung und Bewusstseinsbildung fit für den Ernstfall zu machen, die Alarmpläne und Checklisten zu überarbeiten, die Reihung der Prioritäten festzulegen und die Bedarfsdeckung zu eruieren", erläutert Fellner.
Eingebunden in die Übung sind alle Einsatz- und Blaulichtorganisationen, die Energieversorger, Wasser- und Abwasserverband, Lebensmittelversorger, Seveso-III-Betriebe sowie die KABEG.

Des Weiteren werden am 14. November, ab 13.30 Uhr, eine reale Stromabschaltung im Hauptgebäude der Landesregierung am Arnulfplatz 1, eine Evakuierung aller Bediensteten im Haus sowie eine anschließende Notstromversorgung Teile der Übung sein.



Rückfragehinweis: Büro LR Fellner
Redaktion: Fischer/Rauber