News

LOKAL

Unwetter 2: Im Lesachtal bleibt Schulzentrum vorerst weiter geschlossen

07.11.2018
LH Kaiser und Bildungsdirektor Klinglmair: Sicherheit der Kinder ist wegen Aufräumarbeiten noch nicht gewährleistet - Betreuungsmöglichkeit in Schule bleibt aufrecht


Klagenfurt (LPD). Aufgrund der umfangreichen Aufräumarbeiten im von den Unwettern schwer betroffenen Lesachtal, findet im Schulzentrum St. Lorenzen auch am Donnerstag (8. November) und am Freitag (9. November) kein Unterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler der Volksschule und der NMS Lesachtal haben also bis einschließlich Freitag schulfrei. Die Volksschulkinder aus dem Bereich Maria Luggau werden in einer provisorischen Klasse im Kloster Maria Luggau unterrichtet. Das gaben Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair heute, Mittwoch, bekannt. Im Schulzentrum Lesachtal besteht aber eine Betreuungsmöglichkeit für die Kinder, wie schon während der vergangenen schulfreien Tage. Der Bezirkshauptmann von Hermagor hat die Verantwortlichen des Schulzentrums im Lesachtal in Absprache mit LH Kaiser und Bildungsdirektor Klinglmair darüber informiert.

"Da der Schutz der Kinder nach wie vor nicht zu 100 Prozent gegeben ist, findet kein Unterricht in der Schule statt. Viele Eltern sind aber mit umfassenden Aufräumarbeiten beschäftigt, daher wurde für die Kinder bereits am Montag eine Betreuungsmöglichkeit im Schulzentrum eingerichtet. Diese besteht weiter", so Kaiser und Klinglmair. Die Vorgehensweise sei mit der zuständigen Bezirkshauptmannschaft akkordiert.

(I N F O: Alle wichtigen Informationen sind auf der Homepage des Landes unter www.ktn.gv.at zu finden)




Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser, Bildungsdirektor Klinglmair
Redaktion: Ulli Sternig