News

LOKAL

Kärntner Statistik trifft Kärntner Kunst

08.11.2018
LH Kaiser präsentierte neu gestaltetes statistisches Handbuch des Landes Kärnten - Nachschlagewerk ist ein Spiegel der Zeit für Kärnten - Buch wurde klimaneutral gedruckt


Klagenfurt (LPD). Im Medienraum des Amtes der Kärntner Landesregierung präsentierte heute, Donnerstag, Landeshauptmann Peter Kaiser mit der Leiterin der Statistikabteilung, Evelin Leiner, und dem Künstler Wilfried Kofler die 63. Auflage des statistischen Handbuches des Landes Kärnten. Es erscheint erstmals und österreichweit wohl einzigartig in einem neuen von Wilfried Kofler mit 24 Bildern künstlerisch illustrierten Layout.

"Wissenswertes, Wichtiges, Nachvollziehbares und Planbares wurde in Zahlen gegossen. Das neue Handbuch ist ein Spiegel der Zeit, man kann mit den Daten und Zahlenmaterial Prognosen stellen und sowohl die Politik als auch die die Verwaltung bzw. die Abteilungen können für ihre Arbeit aus ihm Trends ablesen, die dann als Planungs- und Entscheidungsgrundlage herangezogen werden", stellte der Landeshauptmann fest. Kaiser gab auch bekannt, dass das Buch erstmalig klimaneutral gedruckt worden sei.

Bei der Betrachtung der Kapitel kann man u.a. nachvollziehen, dass sich die Lebenserwartung in Kärnten positiv entwickelt. "Sie ist bei den Männern auf 79,3 Jahren bei den Frauen auf 84,2 Jahren angestiegen. Sie erhöhte sich in den letzten dreißig Jahren bei Frauen um 5,5 Jahre und bei Männern um 7,7 Jahre. Das bringt für das Land bzw. die Gesellschaft viele neue Herausforderungen", verhehlte der Landeshauptmann nicht. Belegt wurde es von ihm mit drei konkreten Beispielen aus dem Sozialbereich. "Im Jahr 2017 bezogen 35.500 Personen Pflegegeld, 14, 3 Prozent der Bevölkerung bekam eine Ausgleichszulage und 17,6 Millionen Euro wurden für die bedarfsorientierte Mindestsicherung aufgewendet", so Kaiser.

Aus dem Bereich der Wirtschaft wurde vom Landeshauptmann die Infineon-Investition mit 1,6 Milliarden Euro genannt. Ebenfalls teilte er mit, dass in Kärnten jedes zweite Unternehmen, ohne die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe, ein Ein-Personen Betrieb sei. In Bezug auf die Bevölkerungsentwicklung erfährt man, dass von der Gesamtbevölkerung (560.898) 57.299 Personen Ausländer seien und die meisten von ihnen, 11.157, aus Deutschland bzw. aus den EU-Staaten kommen. Erfasst sind auch die bei Eltern beliebtesten Vornamen. Das waren im Vorjahr Lukas (118 Nennungen) und Anna (133 Nennungen).

Dem Team um Statistik-Leiterin Leiner dankt er für die Arbeit. "Ich bin mir sicher, dass das Buch in vielen Gemeinden oft in die Hand genommen wird", so Kaiser.

Leiner berichtete, dass die 63 Auflage des Buches 355 Seiten,23 Kapitel, 350 Tabellen beinhalte. Der Zeit- und Arbeitsaufwand betrug seit Jänner 3.500 Stunden. "Kunst und Kreativität mit Zahlen zu verbinden, das war die Idee hinter der neuen Gestaltung", teilte die Statistikabteilungsleiterin mit. Das Buch wurde erstmalig im Eigenverlag mit einer Auflage von 500 Stück aufgelegt und klimaneutral gedruckt. Konkret unterstützt das Land als Climate Partner das Projekt "Sauberes Trinkwasser in Odisha, Indien. Das neue Statistische Handbuch des Landes Kärnten kann für einen Druckkostenbeitrag von 29 Euro erworben oder auf der Homepage www.statistik.ktn.gv.at als PDF heruntergeladen werden.

Kofler der das Buch künstlerisch gestaltete, erläuterte die künstlerische Sicht der Gestaltung. "Ich habe versucht Mathematik und Kunst mit einer neuen Programmierung von Algorithmen zu verbinden, und mit Hilfe des 3-D-Drucks eine neue räumliche Betrachtung zu schaffen".



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, Landesstelle für Statistik
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD Kärnten/fritzpress