News

LOKAL

Unwetter 1: Weiterer Abschnitt der B111 freigegeben

08.11.2018
Räumung der B111 schreitet zügig voran - Plöckenpassstraße bleibt weiter gesperrt


Klagenfurt (LPD). Auch heute, Donnerstag, hat der Bezirkskrisenstab Hermagor wieder getagt. Die Aufräumarbeiten und weiteren Sicherungsmaßnahmen gehen mit unverminderter Intensität voran und es konnten entscheidende Fortschritte erzielt werden.

Die Räumung der B111 in das Lesachtal konnte nach Beseitigung von losem Wurzelmaterial und Steinen durch einen Spezialkran entlang der Straße soweit fortgesetzt werden, dass nunmehr der Abschnitt von Kötschach-Mauthen bis Wiesen (Abzweigung Xaveriberg) ab 17.00 freigegeben werden kann. Von Osttiroler Seite ist das Lesachtal bis Maria Luggau wieder uneingeschränkt befahrbar! Mit Anhaltungen im Zuge der Bauarbeiten ist weiterhin zu rechnen! Der Bau der Umfahrungsstraße im Bereich des Schadstückes der B111 schreitet parallel dazu voran.

Nach wie vor gesperrt ist die Plöckenpassstraße zwischen Ederwirt und der Staatsgrenze. Hier sind noch Sicherungsmaßnahmen aufgrund von Abrutschungen erforderlich.

Im Lesachtal selbst begutachten die Wildbach- und Lawinenverbauung, das Amt für Wasserwirtschaft, die Straßenmeisterei und Experten der Geologie laufend einzelne Gefahren- und Schadstellen und erarbeiten Maßnahmenpläne, welche kontinuierlich umgesetzt werden.



Rückfragehinweis: Bezirkskrisenstab Hermagor
Redaktion: Rachoi/Stirn