News

LOKAL

Übung "Combined Success 2018": Notstrom am Arnulfplatz 1 hat funktioniert

14.11.2018
LH Kaiser und LR Fellner danken allen an Übung Beteiligten


Klagenfurt (LPD). Im Rahmen der Katastrophenschutzübung "Combined Success 2018" erfolgte heute, Mittwoch, beim Regierungsgebäude am Arnulfplatz 1 eine reale Stromabschaltung mit Zuschaltung eines rund zwei Tonnen schweren, 100 PS (72 kW) starken Notstromaggregates - zum Vergleich: Aggregate für den "Hausgebrauch" haben rund 5 PS. Im Zuge einer Brandschutzübung wurden zudem alle Bediensteten aus dem Haus evakuiert. "Es hat fast alles sehr gut funktioniert. Wir haben wichtige Erkenntnisse für einen nicht ausgeschlossenen Ernstfall gewonnen", resümiert Landesamtsdirektor Dieter Platzer und verweist auf die Wichtigkeit solcher Sicherheitsübungen.

"Das Wissen um die potenzielle Gefahr ist schon viel wert, aber das Üben unter realen Bedingungen liefert immer noch zusätzliche wichtige Erkenntnisse", betonen Personalreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Katastrophenschutzreferent Landesrat Daniel Fellner. Beide danken allen an "Combined Success" sowie an der Übungseinlage am Arnulfplatz 1 Beteiligten.

An "Combined Success 2018" nehmen insgesamt fast 120 Personen teil. Übungsannahme ist ein europaweiter, länger anhaltender Stromausfall - ein sogenannter "Blackout". Geübt wird in den Bezirken St. Veit, Wolfsberg, Klagenfurt-Land sowie in der Landeshauptstadt Klagenfurt. Die Übung läuft noch bis morgen, Donnerstag, zu Mittag. Unter anderem ist es in der Übung geplant, für die fiktive Information der Bevölkerung Zeitungs-Notausgaben in Kooperation von Landespressedienst mit Kleine Zeitung und Kronenzeitung zu produzieren.

Infos und Fotos zur Übung sowie alle Übungs-Presseaussendungen aus den Bezirken finden Sie unter: www.ktn.gv.at



Rückfragehinweis: Büros LH Kaiser/LR Fellner; Landesamtsdirektion
Redaktion: Markus Böhm
Fotohinweis: LPD Kärnten/Just