Presseaussendungen

KULTUR

Volksgruppenkongress 1: Was blieb von 1968?

16.11.2018
LH Kaiser bei Podiumsdiskussion über das historische Erbe der Bewegung - Ausstellung von Andrej Blatnik am Arnulfplatz eröffnet


Klagenfurt (LPD). Zum Auftakt des Volksgruppenkongresses diskutierten gestern, Donnerstag, Landeshauptmann und Kulturreferent Peter Kaiser, die freie Journalistin Trautl Brandstaller, Universitätsprofessor Helmut Konrad sowie der ehemalige Nationalratsbageordnete Karel Smolle im Spiegelsaal der Kärntner Landesregieung über das Thema "Was blieb von 1968? Von Revoluzzern und zivilem Ungehorsam". Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Journalistin Anneliese Rohrer.

Von den Diskutanten wurde unter anderem die Frage nach der Bedeutung der 1968-er Bewegung für Österreich und seine Gesellschaft erörtert. Der Bogen wurde dabei von der damaligen Studentenbewegung, über den Ortstafelstreit 1972, den Ortstafel-Konsens 2011 bis in das heutige Jahr und die kommende Zukunft gespannt.

Für Kaiser handelte es sich bei der 68er-Bewegung um eine "Traum-Zeit" mit sehr viel Imitation. Die damalige Auseinandersetzung sei vor allem eine Auseinandersetzung entlang der Generationenfrage gewesen. Viele Reformen, die anderswo außerparlamentarisch erstritten wurden, wurden in Österreich durch Bruno Kreisky vorweggenommen. Dadurch wurde der Keim des Widerstands in Österreich erst so richtig mit Beginn der Anti-AKW-Bewegung sichtbar, erklärte Kaiser. Zum Ortstafelstreit und Ortstafelkonsens sagte der Landeshauptmann, der nationale Volkszorn habe im Jahr 1972 das Heft des Handelns in die Hand genommen und vor allem auch vor einer "Jugoslawisierung" gewarnt, Österreich lebte damals zudem zu einem starken Teil noch immer seine Opferrolle. Der Ortstafel-Konsens 2011 wäre nicht zustande gekommen, wenn die bis dato entgegengesetzten und bis dahin extremsten politischen Kräfte sich in den Jahren davor nicht wesentlich verändert hätten, so Kaiser.

Brandstaller bezeichnete die 1968er-Bewegung als kulturelle Revolution. Die Studenten hätten diese ins Rollen gebracht und Bürgerinitiativen waren in Österreich "späte Früchte" dieser Studentenbewegung, die die Idee des "mündigen Bürgers" verfolgte. 1968 war jedenfalls eine weltweite Bewegung, selbst im kommunistischen Osten hätte sie für Veränderung gesorgt. Auch die neue Frauenbewegung sei ein Produkt dieser Zeit gewesen, erklärte Brandstaller.

Für Konrad war es ein wesentlicher Aspekt, 1968 "über den Tellerrand" zu schauen. Die Gleichstellungsbewegung und die Genderfrage seien damals zentrale Aspekte gewesen, es herrschte Aufbruchsstimmung. Eine gewisse Imitation dieser internationalen Bewegung wurde nach Österreich geholt mit dem Ergebnis, dass auch hierzulande die Hierarchien flacher wurden.

Smolle betonte die Gründung der Klagenfurter Universität als wichtigen Meilenstein der damaligen Zeit. Smolle appellierte darüber hinaus, es den jungen slowenisch-sprachigen Menschen von heute weiterhin zu ermöglichen ihre Sprache sprechen zu können. 1968 sei das Bemühen gewesen, sich gegen eine strukturelle Unterdrückung aufzulehnen. Heute gebe es gegenüber den Kärntner Slowenen zwar viel Einsicht, aber zu wenig Wiedergutmachung, so Smolle.

Nach der Podiumsdiskussion eröffnete Kaiser die Ausstellung "Der Alpen-Adria-Raum: Eine fotographische Reise von Andrej Blatnik" in den Räumlichkeiten der Landesregierung am Arnulfplatz. Der 1963 in Ljubljana/Laibach geborene, freischaffende Fotograf beschäftigt sich sowohl in künstlerischer Form als auch mit Reportage-Fotografie. Aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums der Alpen-Adria-Allianz zeigt die aktuelle Ausstellung Lebensräume slowenisch-sprachiger Bewohner des Alpen-Adria-Raums in Österreich, Kroatien, Ungarn und Slowenien. Zur Ausstellung sprach Zdravko Haderlap.

Am Auftakt des Volksgruppenkongresses nahmen unter anderen auch der slowenische Generalkonsul Milan Predan, Kärntens Militärkommandant Walter Gitschthaler, Landesamtsdirektor Dieter Platzer und sein Stellvertreter Markus Matschek, Volksgruppenbüro-Leiter Peter Karpf sowie Musiker Emil Krištof teil.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Fabian Rauber
Fotohinweis: LPD Kärnten/Just


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.