Presseaussendungen

SPORT

Diskussion in der Uni: Sport am Limit

17.11.2018
Spitzensport und Breitensport - was geht noch? - LH Kaiser bei Podiumsdiskussion "Sport am Limit" der Uni Klagenfurt - Kaiser: Rückkehr zur Normalität bei Sportgroßveranstaltungen, Gigantomanie hat Limit erreicht


Klagenfurt (LPD). Zu einem Symposium mit Experten und Spitzensportlern haben das Uni-Sportinstitut und das Sportpsychologische Kompetenzzentrum des Landes gestern, Freitag, in die Uni Klagenfurt eingeladen. Grundlegend ging es nach Workshops und Vorträge dann bei der Abschlussveranstaltung am Abend, bei einer Podiumsdiskussion im Beisein von Sportreferent LH Peter Kaiser, um die wachsende gesellschaftliche Bedeutung von Aktivitäten, Projekten und Veranstaltungen im Breiten- wie im Spitzensport.

Unter dem Titel "Sport am Limit" diskutierten neben LH Kaiser Marco Haller, Rad-Profi, Gregor Högler, Sportdirektor des Öst. Leichtathletikverbandes, Sarah Lagger, Siebenkämpferin, Rasa Sraka, Vorsitzende des Slow. Olymp. Komitees, und Klaus Zeyringer, Literaturwissenschaftler. Kaiser wies auf die Sportförderung des Landes hin, die 8,2 Mio. Euro betrage. "Wir haben das Sportbudget auch in schwierigen Zeiten durchgetragen und liegen mit dieser Summe im österreichischen Mittelfeld", so Kaiser. Das Land habe für die Strukturen und Sportstätten in erreichbarer Nähe zu sorgen. "Aber die Leistungen erbringen die Sportlerinnen und Sportler sowie die ehrenamtlichen Funktionäre", sagte Kaiser in der Diskussionsrunde, angesprochen auf die Unterstützung für den Sport von Seiten der öffentlichen Hand.

Und genau diese Leistung, die Möglichkeiten, Grenzen, Limits und Gefahren des Sports wurden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Die Sportler waren sich jedoch einig: Für sie gilt, egal welcher Wettkampf, immer das Beste zu geben und alles aus sich herauszuholen und so auch an seine Grenzen zu stoßen und zu sehen, wo die Limits sind.

Um Limits ging es auch bei Sportevents. Großes Thema waren die Olympischen Spiele, die Milliardengeschäfte und die Kommerzialisierung des Sports. Der Landeshauptmann sagte in diesem Zusammenhang: "Es hat in diesem Bereich viel Gigantomanie stattgefunden, aber ich orte ein Umdenken. Spiele wird es geben, aber es werden Spiele der Nachhaltigkeit werden und wir werden zu einer Normalität zurückkehren!" Im Zuge der Diskussion wurden Olympische Spiele, die Olympische Idee, hinterfragt. Kaiser sagte, er erlebe die Olympische Idee nach wie vor als sehr ehrlich im Rahmen der Special Olympics. "Dort herrscht ein anderer Zugang, das ist Sport in seiner ursprünglichen Form, dort herrscht Freude am Miteinander und Spaß am Sport", so Kaiser.

Gegen Schluss der Diskussion wurde das Thema Bewegung generell beleuchtet. Der Landeshauptmann bestätigte das ständige Bemühen von Seiten des Landes, so viele Menschen wie möglich zu mehr Bewegung zu animieren. "Es werden sich nicht 100 % der Menschen sportlich betätigen. Aber wir bringen den Sport in die Kindergärten und Schulen, um Bewusstsein zu schaffen und Begeisterung auszulösen. Aber es muss auch Menschen geben, die Initiativen setzen", erklärte Kaiser. Für das steigende Lebensalter und den damit verbundenen Wunsch, möglichst gesund zu bleiben, sei es laut Kaiser unausweichlich, sich vernünftig sportlich zu betätigen.

Fazit aller Diskutanten war schließlich, dass es wohl beide Wahrheiten im Sport gebe: die Faszination Sport ebenso wie negative Einflüsse und Ausflüsse. Das Symposium und die Diskussionsveranstaltung in der Uni richteten sich an Trainer, Sportler, Funktionäre, Lehrende und Studierende, organsiert wurde es von Franz Preiml, dem Direktor des Uni-Sportinstitutes. Über 200 Zuhörer kamen zur Abendveranstaltung.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Gerlind Robitsch
Fotohinweis: Sportreferat/Kuess


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.