Presseaussendungen

POLITIK

Was ist Arbeit, wie funktioniert ein Grundeinkommen?

29.11.2018
LH Kaiser bei von Soziologen Kellermann geführter Diskussion an Uni Klagenfurt: Über Grundeinkommen für Kinder Zugang zu notwendiger Diskussion finden


Klagenfurt (LPD). Über die Begriffe "Arbeit" und "Grundeinkommen" wurden gestern, Mittwoch, an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt unter Einbindung eines versierten Auditoriums diskutiert. Soziologe Paul Kellermann hatte Landeshauptmann Peter Kaiser, den früheren ÖGB-Präsidenten Erich Foglar und den deutschen Wirtschaftsmathematiker Wolfgang Eichhorn eingeladen, ihre Definitionen darzulegen.

Kaiser meinte zum Begriff "Arbeit", dass hier das gesellschaftliche Gemeinwohl in den Mittelpunkt zu stellen sei. "In unserer kapitalistischen Produktions- und Wirtschaftswelt gilt als Arbeit nur jener Faktor, der auch entlohnt wird", warf er ein. So wertvolle und für ein gesellschaftliches Zusammenleben unverzichtbare Tätigkeiten, wie Erziehung, Pflege von Familienangehörigen, Haushaltsführung, ehrenamtliches Engagement - beispielsweise in Vereinen, Rettungsorganisationen oder bei Feuerwehren - seien also laut dieser Definition gar keine Arbeit.

Aus heutiger Sicht sei die Bedingungslosigkeit in einer von Lohnarbeit geprägten Gesellschaft weder mehrheitsfähig, noch erscheine sie umsetzbar. Gleichzeitig ist für Kaiser jedoch eine permanente Auseinandersetzung über Grundeinkommen, eine Existenzerweiterung des Arbeitsbegriffes und ähnliches erforderlich. Ebenfalls sei ein temporärer Grundeinkommensbezug anzudenken.

Mit einem Blick in die Zukunft ging der Landeshauptmann auch auf das Thema "Künstliche Intelligenz" ein. "Dieser Bereich ist für unser Denken noch nicht fassbar. Es wird aber ein Parteiergreifen gefordert sein. Wir müssen ein Menschenbild diskutieren, das hinter diesen Entwicklungen stehen soll", mahnte er. Im Zusammenhang mit Digitalisierung und Roboterisierung solle niemand am Weg in die Zukunft zurückgelassen werden. In dem Zusammenhang stelle sich auch die Frage, ob ein garantiertes Grundeinkommen vorstellbar und auch realisierbar sei.

Die Diskussion um ein Grundeinkommen wäre für Kaiser "weniger emotional, weniger verbrämt und mit mehr Sinnhaftigkeit verbunden", wenn man sich ein Grundeinkommen für Kinder vorstellen würde. Berechnungen hätten ergeben, dass ein Grundeinkommen für jedes Kind in Österreich zwei Milliarden Euro pro Jahr kosten würde. Der Familienbonus der Bundesregierung bewege sich im Vollausbau bei 1,5 bis 1,7 Milliarden. Kaiser sieht in einem Grundeinkommen für Kinder jedenfalls mehr Gerechtigkeit und weniger Auseinanderklaffen zwischen schlechter und besser Gestellten.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Böhm
Fotohinweis: Büro LH Kaiser


Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden auf unserer Website eigene und Cookies von Drittanbietern, um unser Angebot für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten. Indem Sie auf "akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Setzen von Cookies zu. In den Detail-Einstellungen und unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu den von uns eingesetzten Cookies. Die Auswahl Ihrer erteilten Zustimmung können Sie jederzeit ändern und widerrufen.

Notwendige Cookies: Diese Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig, da ohne diese eine fehlerfreie Darstellung und Bedienung nicht gewährleistet ist.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_l42cc_confirmed
_l42cc_statistics
_l42cc_marketing
_l42cc_preferences
www.ktn.gv.at Notwendig, um den Opt(in/out)-Status zu speichern 2 Jahre Cookie
cmssidprjakl www.ktn.gv.at Notwendig, um die Inhalte der Seite anzuzeigen Beenden der Browsersitzung Session
ns_agis_8080 gis.ktn.gv.at Notwendig zur Anzeige von Karten Beenden der Browsersitzung Cookie

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Präferenzen: Der Einsatz dieser Cookies ermöglicht uns die Informationen zu speichern, die Sie als Nutzer durch Ihr Surfverhalten definieren.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten. Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt norwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis. Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien plaziert, die auf unseren Seiten erscheinen.

Nicht qualifizierte Cookies sind Cookies, die wir gerade versuchen zu klassifizieren, zusammen mit Anbietern von individuellen Cookies.

Statistiken: Diese Cookies (ggf. von Drittanbietern) ermöglichen uns die statistische Auswertung der Website mittels Speicherung anonymisierter Informationen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_ga Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 2 Jahre HTTP
_gat Google Wird von Google Analytics verwendet, um die Anforderungsrate einzuschränken 1 Tag HTTP
_gid Google Registriert eine eindeutige ID, die verwendet wird, um statistische Daten dazu, wie der Besucher die Website nutzt, zu generieren. 1 Tag HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.

Marketing: Diese Cookies werden von Drittanbietern verwendet, um Ihnen (auch auf externen Webseiten) personalisierte Werbung anzuzeigen.

Name Anbieter Zweck Ablauf Typ
_RequestVerificationToken Zendesk Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP
_RequestVerificationToken Cookiebot Hilft, Cross-Site Request Forgery- (SCRF-) Angriffe zu verhindern. Session HTTP

Über Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Browser speichert, indem er diese auf Ihrem Rechner abgelegt. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung dürfen wir eigene Cookies ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung setzen, wenn diese für den Betrieb unserer Website unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen, insbesondere von Drittanbietern, benötigen wir dagegen Ihre Erlaubnis. Unsere Website verwendet unterschiedliche Cookie-Kategorien, die durch uns oder Drittanbieter platziert werden.

Nicht qualifizierte Cookies
Diese Cookies befinden sich noch in der Klassifizierungsphase.