News

LOKAL

Schlüsselübergabe Mittergradneggerstraße: Hochwertige und preisgünstige Wohnungen in Klagenfurt

06.12.2018
LHStv.in Gaby Schaunig: Hell, modern, barrierefrei und vor allem - leistbar - Bedarfsgerechtes und innovatives Bauen und Wohnen wird in Klagenfurt umgesetzt


Klagenfurt (LPD). Von der gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaft Fortschritt wurden im Stadtteil St. Peter in Klagenfurt, auf dem ehemaligen Gelände der Austria Tabak, zwei viergeschossige Baukörper entlang der Mittergradneggerstraße, mit dazugehörigem Parkdeck errichtet. Die Anlage umfasst insgesamt 46 Wohnungen, davon 24 Drei-Zimmerwohnungen und 22 Zwei-Zimmerwohnungen und verfügt in jedem Haus über einen barrierefreien Aufzug. Heute, Donnerstag, übergab Wohnbaureferentin LHStv.in Gaby Schaunig gemeinsam mit Bürgermeisterin Marie Luise Mathiaschitz und Vertretern der Baugenossenschaft Fortschritt, den neuen Mieterinnen und Mietern die Schlüssel zu ihrem neuen Zuhause. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 6,6 Mio. Euro.

"Hier ist nicht einfach nur eine Wohnanlage errichtet worden, sondern der Grundstein für die Attraktivierung eines ganzen Klagenfurter Stadtviertels gesetzt worden", so Schaunig in ihren Grußworten. "Über die Förderung von Wohnbauprojekten im gemeinnützigen Bereich setzt das Land Kärnten bewusste Akzente zur Belebung von Stadtvierteln und Ortskernen. Modern, leistbar und innovativ - das sind die Standards, die wir im gemeinnützigen Bauwesen fördern und fordern".

Die beiden Baukörper und das dazugehörige eineinhalbgeschossige Parkdeck mit 32 Stellplätzen und überdecktem Freibereich schaffen für die Mieter zwei attraktive Innenräume, welche die hohe Wohnqualität dieses Projektes unterstreichen. Der westliche Gartenhof ist nach außen hin gut gegen Lärm abgeschirmt und steht allen Mietern als beruhigter Außenraum mit Kinderspielplatz zur Verfügung. Darüber hinaus werden den Bewohnern dieser neuen Anlage überdachte Stellflächen, ein barrierefreier E-Parkplatz sowie weitere Stellplätze im Westen angeboten.

Die Wohnungen selbst sind mit dreifach-verglasten Kunststofffenster, Fliesen- und Parkettböden ausgestattet, die Fassade der beiden Häuser verfügen über einen Vollwärmeschutz laut Energieausweis. Alle Wohneinheiten sind so konzipiert, dass sämtliche Aufenthaltsräume freundlich und hell nach Süden oder Süd-West ausgerichtet sind. Jede Wohnung verfügt über großzügige Balkone mit Sichtschutz zu den angrenzenden Wohnungen.

"Top-Ausstattung, durchdachte Planung und hervorragende Wohnqualität - in diesem Projekt ist alles umgesetzt, was man sich als Mieterin oder Mieter nur wünschen kann. Dieser innovative Wohnbau demonstriert, wie Wohnungen von heute geplant und ausgeführt werden müssen: Angepasst an aktuelle Wohnbedürfnisse und im Einklang mit der umgebenden Infrastruktur", so Schaunig, die sich abschließend bei allen an der Umsetzung des Bauprojekts beteiligten Unternehmen dankte. Den neuen Mieterinnen und Mietern wünschte sie viel Freude in ihren neuen Wohnungen und eine gute nachbarliche Partnerschaft im täglichen Zusammenleben.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/ Zeitlinger
Fotohinweis: Büro LHStv.in Schaunig