News

LOKAL

AUA - Kärntner Regierungsspitze trifft sich mit Vorstand

23.01.2019
LH Kaiser und LR Gruber verdeutlichen in Telefonat mit AUA-Vorstand Otto die Bedeutung von Fluganbindungen an HUB in Wien für Standort Kärnten - Gemeinsamer Gesprächstermin in Kärnten wird koordiniert


Klagenfurt (LPD). Nach der Aufregung rund um die medial bekannt gewordenen Pläne der AUA, die Flugzeuge samt Bordpersonal von den österreichischen Regionalflughäfen, darunter auch Klagenfurt, abziehen will, ist man seitens der Kärntner Landesregierung um Beruhigung und zukunftsorientierte Lösungen bemüht. Wie wichtig und unverzichtbar der Kärntner Flughafen in Klagenfurt mit Anbindung an die Bundeshauptstadt Wien mit dem internationalen Flughafen-Drehkreuz (Hub) ist, machten heute, Mittwoch, Landeshauptmann Peter Kaiser und der für Beteiligungen zuständige Landesrat Martin Gruber in einem Telefonat mit dem für Regionalflughäfen zuständigen AUA-Vorstand Andreas Otto deutlich. Ein gemeinsamer persönlicher Gesprächstermin in Kärnten wird jetzt koordiniert.

"Uns war und ist es wichtig, dem AUA-Vorstand, auch persönlich darzulegen, wie wichtig und unverzichtbar der Kärntner Flughafen in Klagenfurt als Infrastruktur und dazugehörig eine Anbindung an den Hub in Wien für Kärnten, als Wirtschafts-, Industrie- und Tourismusstandort ist", so Kaiser und Gruber. Aus Sicht der beiden war das Telefonat bereits insofern erfolgreich, als dass Missverständnisse über Interpretationen von Aussagen und Meldungen ausgeräumt wurden, und der AUA-Vorstand die Einladung zu einem persönlichen Gespräch angenommen hat.

"Beide Seiten haben größtes Interesse an einer Verbesserung der Beziehungen zueinander. Dazu soll das Gespräch, das in absehbarer Zeit stattfinden wird, ebenso beitragen, wie zur Sicherheit und Klarheit was Flugverbindungen, Rotationen und Verlässlichkeit angeht", so Kaiser und Gruber.

Beiden, Kaiser und Gruber, war und ist es auch wichtig, dass für die betroffenen Kärntner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AUA-Bordpersonals tatsächlich verträgliche Lösungen erarbeitet werden.



Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Schäfermeier/Stirn