News

LOKAL

"Girls go Technik" bei der 1. Kärntner Lehrlingsmesse

01.02.2019
LR.in Schaar und Frauenbeauftragte Gabriel: Austausch rund um Ausbildung, Beruf, Gleichbehandlung, Gender Pay Gap und Zukunftsperspektiven von Frauen - Morgen, Samstag, gemeinsam mit Mädchenzentrum Klagenfurt am Stand "Girls go Technik"


Klagenfurt (LPD). Die erste Kärntner Lehrlingsmesse bietet Jugendlichen aus ganz Kärnten die Gelegenheit, Berufe und Unternehmen kennenzulernen, mit Lehrlingen ins Gespräch zu kommen und erste praktische Erfahrungen zu sammeln. "Mit dem Projekt ‘Girls go Technik‘ sprechen wir speziell Mädchen an, um auf die Tendenz zu reagieren, dass sich Mädchen nach wie vor überwiegend für die Lehrberufe Einzelhandelskauffrau, Bürokauffrau und Friseurin entscheiden. Wir möchten den angehenden Lehrlingen ihre Möglichkeiten aufzeigen, auch außerhalb festgefahrener Rollenbilder und traditioneller Berufsfelder", so Frauen- und Jugendlandesrätin Sara Schaar.

Umgesetzt wird "Girls go Technik", das vom Referat für Frauen und Gleichbehandlung des Landes Kärnten finanziert wird, vom Mädchenzentrum Klagenfurt in Kooperation mit Kärntner Unternehmen und Bildungseinrichtungen. "Wir freuen uns über das große Interesse der Industriebetriebe und die Unterstützung der Industriellenvereinigung. Alle setzen sich sehr für geschlechterreflektierende Berufsorientierung ein", sagen Frauenbeauftragte Martina Gabriel und Christine Erlach, Leiterin des Mädchenzentrums.

So werden im Vorfeld der Messe weibliche Lehrlinge der beteiligten Industriebetriebe auf ihre Rolle als Vorbildfrauen und Unternehmensbotschafterinnen vorbereitet. "Insgesamt nehmen mehr als 40 junge Frauen der Kärntner Industrie an Schulungen teil. Sie reflektieren ihren eigenen Berufswahlprozess und bereiten sich gemeinsam darauf vor, aktiv mit Schülerinnen ins Gespräch zu kommen und über ihre Berufe und Erfahrungen zu berichten", so Erlach.

Am "Girls go Technik"-Stand des Mädchenzentrums im Sektor "Karriere & Service" gibt es die Möglichkeit, mit Berufsorientierungstrainerinnen zu sprechen. Hier können sich Jugendliche, Eltern und Interessierte zu Lehrberufen, im Besonderen zu technisch-handwerklichen Lehrberufen, zu ausbildenden Unternehmen und Beratungsangeboten in den Regionen informieren. "Es gibt auch eine Mitmachstation, bei der sich Jugendliche aktiv und kritisch mit dem Thema geschlechterstereotyper Berufswahl auseinandersetzen können", sagt Frauenbeauftragte Gabriel, die die Standbesucherinnen und Standbesucher am Samstag ab 9 Uhr gemeinsam mit Frauenreferentin Schaar in Empfang nehmen wird.

Für Unternehmen, Schulen und Interessierte, die sich über die Projekte "Girls go Technik" oder den Kärntner "Girls Day" informieren möchten, stehen im Ausstellungsbereich der Industrie bei einem weiteren "Girls go Technik"-Stand Ansprechpersonen zur Verfügung.

Die Kärntner Lehrlingsmesse läuft seit 31. Jänner und wird noch bis 2. Februar in der Klagenfurter Messehalle 5 veranstaltet. Heute, Freitag, erhalten Schülerinnen und Schüler ab der 7. Schulstufe aus ganz Kärnten noch in geführten Veranstaltungen einen Einblick in die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten. Morgen, Samstag, ist die Messe kostenlos für alle Interessierten geöffnet.



Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Hrastnik/Pinter/Böhm
Fotohinweis: Mädchenzentrum Klagenfurt