News

LOKAL

Trinkwasser: Arbeitsbesuch in Slowenien mit wertvollen Inputs

07.02.2019
LR Fellner und Bundesratspräsident Appé besuchten das slowenische Parlament und wurden von Parlamentspräsidenten Židan herzlich willkommen geheißen


Klagenfurt (LPD). Hauptthema des Slowenienbesuchs von LR Daniel Fellner und Bundesratspräsident Ingo Appé gestern, Mittwoch, war (Trink-)Wasser. Der Referent für Wasserwirtschaft: "Wasser ist das Gold des dritten Jahrtausends und für mich das Zukunftsthema schlechthin. Daher ist es mir ein Anliegen, das Recht auf Trinkwasser in Kärnten wie in Österreich nachhaltig abzusichern und jeglicher Spekulation mit Wasser einen Riegel vorzuschieben. Slowenien ist das erste Land innerhalb der EU, das Wasser in der Verfassung geschützt hat. Daher ist es mir eine große Freude, dass ich mich heute diesbezüglich mit dem Sprecher der slowenischen Nationalversammlung, Dejan Židan, austauschen konnte. Er war maßgeblich an dem Prozess, Wasser in Slowenien mittels Verfassung zu schützen, beteiligt und konnte uns so mit vielen hilfreichen Informationen für unser Vorhaben in Kärnten unterstützen".

Appé, dessen Schwerpunkt im Rahmen seiner Bundesratspräsidentschaft "Trinkwasser schützen und sichern" lautet, zeigt sich optimistisch: "Wir können auf die Erfahrungen Sloweniens zurückgreifen und in Kärnten mit der Wasser-Charta das Trinkwasser in den Verfassungsrang erheben mit der Option dies auf ganz Österreich auszuweiten".



Rückfragehinweis: Büro LR Fellner
Redaktion: Fischer/Stirn
Fotohinweis: Büro LR Fellner