News

LOKAL

Gemeinde Ludmannsdorf lud zum Tag der offenen Tür

08.02.2019
LH Kaiser und LR Gruber bei Einweihung des neuen Gemeindezentrums - LH Kaiser: Große Herausforderungen nach Betriebsschließungen wurden von Gemeindevertretung gemeistert - LR Gruber: Ortskernbelebung ist wichtig und wirkt der Abwanderung entgegen


Klagenfurt (LPD). Das neue Gemeindezentrum in Ludmannsdorf wurde heute, Freitag, offiziell eröffnet. Seitens der Landesregierung nahmen Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Martin Gruber an dem Festakt teil.

Der Landeshauptmann, er überbrachte auch die Grüße von Gemeindereferent LR Daniel Fellner, dankte der gesamten Gemeindevertretung mit Bürgermeister Manfred Maierhofer und Vizebürgermeister Anton Safron an der Spitze. "Nach einigen Betriebsschließungen stand die Gemeinde vor großen Herausforderungen. Keiner hat verzagt und alle stellten sich den Herausforderungen. Das ringt Respekt und Zuversicht ab", so Kaiser. Wichtig für die Umsetzung des Bauvorhabens waren auch die Förderungen des Landes. "Ob die Regionalförderfonds oder die Bedarfszuweisungen. Sie wirken immer mehr", betonte der Landeshauptmann. Ebenfalls erwähnt wurde von ihm auch das neue Bildungs- und Betreuungszentrum der Gemeinde. "Ihn ihm steckt viel Klimabewusstsein und auch Lebendigkeit und es wurde zukunftsfit saniert und erweitert."

Landesrat Gruber stellte fest, dass das neue Gemeindezentrum auch ein wichtiger Treffpunkt für die Gemeinde Ludmannsdorf sei, um die Zukunft zu gestalten. "Alle haben mit ganzer Kraft dafür gearbeitet, dieses Zentrum zu realisieren und damit den Ortskern zu beleben. Und das ist für die positive Entwicklung der Gemeinde sowie für die zukünftigen Generationen sehr wichtig", so Gruber. Auch von seiner Seite gab es ein klares Bekenntnis zu finanziellen Impulsen des Landes für die Gemeinden. "Mit ihnen wirken wir der Abwanderung entgegen".

Maierhofer berichtete über den Umzug des alten Gemeindeamtes in das neue Gemeindezentrum, der bereits im Sommer 2018 erfolgte. "Der Gemeinderat hat das Haus von Anfang an getragen auch im Sinne der Ortbildbelebung", so Maierhofer. Ganz speziell dankte er Finanzreferentin LHstv.in Gaby Schaunig und dem ehemaligen Landesrat Christian Benger für die Finanzierungshilfe. Der Ortschef berichtete auch, dass die Gemeinde bestrebt sei, die bestehende Infrastruktur, durch die Ortskernbelebung auf die Bedürfnisse der Gemeindebürger auszurichten. Sie soll in zwei Phasen unter Beteiligung der Bürger bis zum Jahr 2026 erfolgen.

Der Eröffnung wohnten auch Bundesratspräsident Bürgermeister Ingo Appé, die Landtagsabgeordneten Ana Blatnik und Herbert Gaggl, die Bürgermeister Josef Liendl (Köttmannsdorf), Sonja Feinig (Feistritz/Rosental), Valentin Happe (Schiefling), Franz Werner Richau (Rosegg), Heinrich Kattnig (St. Jakob/Rosental), der Amtsleiter von Reifnitz , Mark Gruber, und Polizei-Postenkommandant Friedrich Klemenjak bei. Die Segnung des Gemeindezentrums nahm Pfarrer Jank Krištof vor.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser, LR Gruber
Redaktion: Michael Zeitlinger
Fotohinweis: LPD Kärnten/Jannach