News

POLITIK

Regierungssitzung 2 - KWF-Digitalisierungsoffensive wird auf Kleinunternehmen ausgeweitet

12.02.2019
LHStv.in Schaunig: Unterstützung für Kleinunternehmer bei Digitalisierungsmaßnahmen und strukturellen Herausforderungen


Klagenfurt (LPD). Das KWF-Programm "Kleinunternehmerzuschuss" soll zur Stärkung und zur Festigung des Wachstumspotenzials und zur Erhaltung beziehungsweise dem Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit von Kleinst- und Kleinunternehmen beitragen. In der Regierungssitzung heute, Dienstag, legte LHStv.in Gaby Schaunig als Referentin für Wirtschaftsförderung dem Regierungskollegium eine Erweiterung des Förderprogrammes zur Beschlussfassung vor. So werden Kleinunternehmen nicht nur weiterhin bei Investitionen in das Anlagevermögen unterstützt, sondern auch bei der Umsetzung von Digitalisierungsmaßnahmen.

"Im Bereich der KWF-Digitalisierungsoffensive können Förderungswerber - vor allem für Softwaremaßnahmen einen Antrag für Investitionen in der Höhe von maximal 10.000 Euro einbringen. Bisher waren Kleinunternehmer von dieser Digitalisierungsförderung ausgeschlossen - durch die Erweiterung des KWF-Programmes ‚Kleinunternehmerzuschuss‘ besteht nun auch die Möglichkeit der Förderung von Hardwareinvestitionen und Aufrüstung von technischen Anlagen hinsichtlich Digitalisierungsmaßnahmen", erläutert Schaunig.

Darüber hinaus wurde in der heutigen Regierungssitzung die Verlängerung der Schwerpunktförderung für den Bereich der Tourismus- und Freizeitwirtschaft beschlossen, die ursprünglich bis 31.12.2018 begrenzt war. "Aufgrund der großen Nachfrage von Unternehmen, die vor allem Eigenmittel für kleinere Investitionen einsetzen möchten - und als ergänzendes Instrument zum ERP-Kleinkredit - haben wir uns entschlossen, die Schwerpunktförderung zu verlängern", so Schaunig. Hinzu kommt, dass derzeit in diesem Bereich keine speziellen Förderungen seitens der Bundesförderstellen (ÖHT) für das Jahr 2019 vorgesehen sind. Alle Informationen und Anträge sind unter: https://kwf.at abrufbar.



Rückfragehinweis: Büro LHStv.in Schaunig
Redaktion: Grollitsch/Böhm