News

POLITIK

Rumänischer Botschafter auf Besuch in Kärnten

26.02.2019
LH Kaiser empfing Bogdan Mazuru - Rumänische Ratspräsidentschaft und kommende Herausforderungen für die EU als zentrale Themen


Klagenfurt (LPD). In der Kärntner Landesregierung empfing Landeshauptmann Peter Kaiser heute, Dienstag, den rumänischen Botschafter Bogdan Mazuru zu einem Arbeitsgespräch. Vordergründige Themen waren dabei die rumänische Ratspräsidentschaft, die das südosteuropäische Land mit 1. Jänner 2019 von Österreich übernommen hat, sowie die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen innerhalb der Europäischen Union.

Kaiser gab im Gespräch mit Mazuru zu bedenken, dass der bevorstehende Brexit eine der größten Herausforderungen für die Europäische Union darstelle. Als derzeit Vorsitzender habe er daher für den 13. März zu einer außerordentlichen Landeshauptleutekonferenz unter Beteiligung der Bundesregierung in Wien geladen. Dabei sollen die Brexit-Entwicklungen beraten werden. Großbritanniens Premierministerin Theresa May habe in Aussicht gestellt, das britische Parlament bis spätestens 12. März über ihren aktuellen Brexit-Plan abstimmen zu lassen. Der Landeshauptmann gab dem Botschafter zudem einen Überblick über die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen Kärntens. Während sich die wirtschaftlichen Daten positiv entwickeln, sei die demografische Entwicklung die größte Herausforderung für Kärnten, so Kaiser. Daher habe man sich dazu entschieden, Kärnten mit konkreten Maßnahmen als kinder- und familienfreundliches Bundesland zu positionieren und eine Zuzugsstrategie zu entwickeln. Kaiser betonte zudem die stetig wachsende Bedeutung des Ausschusses der Regionen innerhalb der Europäischen Union. In diesem würden über 300 europäische Regionen gemeinsame Initiativen setzen. Die Zusammenarbeit mit den rumänischen Regionen sei hier vorbildhaft und von gegenseitiger Unterstützung geprägt. Im Rahmen des AdR werde er als Vertreter Kärntens in naher Zukunft auch zu Gast in Bukarest sein, so Kaiser.

Der rumänische Botschafter dankte Kaiser für den herzlichen Empfang. "Wir fühlen uns wie bei Freunden, es ist immer wieder eine Freude, hier zu sein", so Mazuru. Rumänien konnte in den letzten Jahren ein gutes Wirtschaftswachstum erzielen, informierte der Botschafter. Es sei überdies gelungen, in der bis heute zweimonatigen Ratspräsidentschaft bereits wichtige Erfolge zu erzielen. Neben den großen Themen Brexit, Finanzrahmen und Migration seien auch besonders die kleinen und praktischen Themen nicht zu vernachlässigen, denn diese würden oftmals großen Einfluss auf das alltägliche Leben der EU-Bürger nehmen, so Mazuru. Im Anschluss an das Gespräch mit dem Landeshauptmann trug sich Mazuru in das Goldene Buch des Landes Kärnten ein.


Rückfragehinweis: Büro LH Kaiser
Redaktion: Fabian Rauber
Fotohinweis: Büro LH Kaiser