News

POLITIK

Regierungssitzung 3: Gutes Auftreten leicht gemacht - Workshops für mehr Selbstbewusstsein

12.03.2019
LR.in Schaar: "be real"-Projekt wird auf ganz Kärnten ausgedehnt - Workshops sollen Jugendliche "stilsicher" machen


Klagenfurt (LPD). Die druckfrische und im Zuge eines Schulprojekts entwickelte "be real"-Stilfibel - eine Broschüre von Jugendlichen für Jugendliche - wird nun über Kärntens Jugendzentren, Jugendvereine, Mädchenzentren und die Polytechnischen Schulen verteilt. Der Bericht von LR.in Sara Schaar wurde heute, Dienstag, in der Regierungssitzung eingebracht.

Dem Projekt zugrunde lag eine Umfrage unter Erwachsenen, die Schülerinnen und Schüler der HLW St. Veit/Glanz im Rahmen ihres Unterrichtsfaches "Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement" durchgeführt hatten. "Die Ergebnisse haben gezeigt, dass gutes Benehmen im Alltag und im Geschäftsleben heute nach wie vor gefragt sind", berichtet Schaar. Die so genannten "Manieren" liegen - trotz digitalem Zeitalter und sich veränderndem Kommunikationsverhalten - im Trend. "Deshalb möchten wir das be real-Projekt nun auf ganz Kärnten ausdehnen und in Zusammenarbeit mit Stilexpertin Edith Reitzl Workshops für Schülerinnen und Schüler von berufsbildenden höheren Schulen anbieten."

Schaar weiter: "Unsere Intention ist es, Jugendliche bei der Erweiterung ihrer sozialen Kompetenzen zu unterstützen, ihnen Lernerfahrungen zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen, Motivation und Freude im Umgang mit anderen Menschen zu entwickeln, um künftig bessere Chancen in der Ausbildung, im Beruf sowie im weiteren Leben zu haben." Alfred Wrulich, Leiter des Landesjugendreferates: "Die Jugendlichen sollen durch die Workshops Sicherheit in der Kommunikation erlangen und selbstbewusst auftreten, um die Zukunft unsere Landes konstruktiv gestalten zu können."

Ausgangspunkt für die Erarbeitung der "be real"-Stilfibel war eine Reihe von Situationen, in denen sich die Projektschüler schon einmal unsicher gefühlt haben und nicht wussten, wie sie sich richtig verhalten hätten sollen - zum Beispiel beim Beschwerdemanagement im Umgang mit Gästen oder bei in Bewerbungsgesprächen für einen Praktikumsplatz. "Die Stilfibel liefert auf humorvolle Art und Weise Antworten und gibt anschauliche Tipps, wie man knifflige Situationen gut meistert, seine Meinung souverän vertritt und es schafft, einen selbstbewussten Auftritt hinzulegen", so Schaar über das erfolgreiche Projekt.


Rückfragehinweis: Büro LR.in Schaar
Redaktion: Pinter/Rauber